Die Firma Glenmorangie aus den Highlands experimentiert gern mit allen theoretisch infrage kommenden Fassarten und bringt dabei so wunderbare Premium-Produkte wie den Glenmorangie Bacalta Private Edition Whisky hervor. Diese rare Neuheit hat 2017 ihren Weg auf den Markt gefunden. Das Besondere am Glenmorangie Bacalta Whisky ist, dass er ein Finishing im Malmsey-Madeira-Fass durchlebt hat. Das ist bisher das erste Mal, dass eine schottische Destillerie sich an diesen außergewöhnlichen Fasstyp herangewagt hat. Dementsprechend viel Begeisterung hat das Luxuswhisky in limitierter Auflage seit seiner Veröffentlichung ausgelöst.

Der mit Spannung erwartete Glenmorangie Bacalta Whisky aus den Highlands ist ein Unikat. Er wurde ohne Age Statement abgefüllt, doch man darf davon ausgehen, dass er mehrere Jahre ruhen durfte. Erst einmal lagerte der Scotch wie gewohnt in ehemaligen Bourbonfässern aus amerikanischer Weißeiche. Nach dieser eigentlichen Lagerung wurde er für eine Nachreifung in spezielle Eichenfässer umgefüllt, die man als "Malmsey Madeira" bezeichnet. Das bedeutet, dass Dr. Bill Lumsden sorgsam ausgewählte, eigens hierfür konzipierte und stark ausgebrannte Bourbonfässer nach Europa transportieren ließ. Sie wurden mit Madeira befüllt – einem Likörwein mit geschützter Herkunftsbezeichnung, der auf der zu Portugal gehörenden Insel Madeira auf besondere Weise hergestellt wird. Der mit Branntwein angereicherte (aufgespritete) Wein wirkt so süß wie Likör und kann ein wenig mit dem Portwein verglichen werden. Das Fass mit Madeirawein wurde an der Sonne quasi im Freien zum Lagern aufgestellt und mit dem Basiswhisky von Glenmorangie befüllt. Dieses außerordentliche Finishing hat den Glenmorangie Bacalta Whisky zu einem einzigartigen Hochgenuss für Sammler gemacht. Malmsey Madeira ist dabei übrigens die teuerste und süßeste Variante von Madeirawein, sodass der Scotch bei der Nachlagerung auf faszinierende Art und Weise beeinflusst wurde.

Im Aroma begeistert der Glenmorangie Bacalta Whisky mit der unverwechselbaren Süße von Honig und Met (Honigwein). Weiße Schokolade und Toffee gesellen sich gemeinsam mit Beiklängen von Früchten wie reifen Aprikosen dazu. Der Single Malt wirkt leicht mineralisch und offenbart unvergleichliche Weinnoten. Im Geschmack macht sich der sinnliche Glenmorangie Bacalta Whisky mit Noten von Toffee, Minze und Früchten beliebt. Nuancen von Honig und Mandeln schwingen mit. Der reichhaltige, vielschichtige Highland Whisky offenbart des Weiteren Beiklänge von karamellisierten Aprikosen und Orangenschalen. Datteln leiten in das fulminante Finish über. Der lange und ergiebige Abgang des Glenmorangie Bacalta Whisky ist von Zitrusfrucht, karamellisierten Früchten und nussig-süßem Marzipan gekennzeichnet. Außerdem überzeugt der unnachahmliche Glenmorangie Whisky mit herbalen Tönen von Eukalyptus und Menthol. Honigmelone, cremiger Fudge und ein würziger Hauch von weißem Pfeffer machen das Trinkerlebnis noch verführerischer und komplexer.

Man genießt den Glenmorangie Bacalta Whisky auf jeden Fall pur, und das mit Muße, damit er ungestört seine vielen Geschmacksnoten und Aromen entfalten kann. Der Premium-Whisky ist eine Limited Edition mit goldenem Schimmer. Wer mag, kombiniert ihn stilecht mit Madeirakuchen oder mit Aprikosentörtchen, Vanillesauce und Erdbeeren. Der Glenmorangie Bacalta Whisky führt eindrucksvoll vor Augen, wie viel die Glenmorangie Distillery von Genuss mit dem gewissen Etwas versteht. Sie wurde Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet und steht für finessereichen, weltbekannten Whisky aus den Highlands. Unter der Leitung von LVMH hat die Brennerei neben Neuheiten wie dem Glenmorangie Bacalta Whisky noch vielgelobte Premium-Whiskys wie Glenmorangie Nectar d'Or und Signet veröffentlicht.