Beratung & Hilfe 08062 - 729 3537

Herzlich Willkommen bei www.bardealer.de!

Bei Bardealer können Sie günstig und preiswert Spirituosen aller Art, wie Single Malt Whisky, Rum , Gin, Vodka und Tequila kaufen. Auch Liköre, Sirup und Barzubehör gibt es bei Bardealer schnell und versandkostenfrei geliefert.
Am Gries 6a
Feldkirchen-Westerham
Bayern
83620
Germany

Captain Morgan

Rum aus der Karibik ist etwas ganz Besonderes und lässt sich nicht mit Rum aus anderen Gefilden vergleichen. Seinen Einzug fand er gegen Ende des 15. Jahrhunderts und Anfang des 16. Jahrhunderts, als der Anbau von Zuckerrohr in Angriff genommen wurde und man aus dem Zuckerrohrsaft und aus der Melasse Rum produzierte. Daher können viele karibische Rumbrennereien auf eine lange Vergangenheit zurückblicken. Dies ist auch bei Captain Morgan der Fall, einer Rummarke, die inzwischen aus dem internationalen Markt nicht mehr wegzudenken ist.

Captain-Morgan-Rum trägt den Namen einer illustren Persönlichkeit von damals, nämlich von Henry Morgan. Es handelt sich dabei um einen jungen Auswanderer aus Wales, der 1654 in die Karibik aufbrach. Er versuchte sein Glück zunächst auf hoher See, arbeitete sich überraschend schnell zum Kapitän hoch und wurde dann so legendär, dass er bis heute als einer der bekanntesten Freibeuter - im Interesse der Briten - der Region gilt. Da war es nur natürlich, dass er auch mit Rum und dem Schmuggeln desselben in Berührung kam. 1680 dachte Captain Morgan, der inzwischen zum Sir geadelt worden war, endlich daran, sich niederzulassen. Er wurde zum Plantagenbesitzer auf Jamaika und dann sogar zum Gouverneur der Insel. Bis 1688, als ihn der Tod ereilte, prägte er Leben und Kultur dort und baute zudem eine enge Beziehung zum Rum auf.

Mit der eigentlichen Rumbrennerei namens Captain Morgan hatte der Freibeuter jedoch keinerlei Zusammenhang. Sie entstand erst Jahrhunderte später und nutzte seinen Namen als Hommage an die jamaikanische Geschichte sowie als Marketinghighlight. Tatsächlich liegt die Gründung des Unternehmens im 20. Jahrhundert. Sie ist einer Tatsache zu verdanken, die damals ihren Anfang nahm und eher eine Notwendigkeit als eine findige Entscheidung darstellte: Da der im 16. und 17. Jahrhundert destillierte Rum der Karibik eine Art roher Branntwein aus Melasse war, wies er einen überdurchschnittlich hohen Alkoholgehalt auf. Er hatte kaum etwas mit den cremigen oder frischen Spirituosen gemeinsam, die man heute mit Rum assoziiert. Daher begann man auf den karibischen Inseln, insbesondere auf Jamaika, aromatisierte Rums herzustellen. Sie wurden durch Früchte, Kräuter und Gewürze angereichert und damit nicht nur bekömmlicher, sondern auch schmackhafter gemacht.

In den 40er-Jahren des 20. Jahrhunderts unternahm der Vorsitzende der Seagram's Drinks Company, Sam Bronfman, eine Reise in die Karibik und kam dabei in Berührung mit den aromatisierten Rums und deren Herstellungsprozessen. 1945 gründete er auf Jamaika die Captain Morgan Rum Company, errichtete ein globales Handelsnetzwerk und machte sich daran, mit den richtigen Partnern den Rummarkt zu revolutionieren. Man kaufte zudem eine bestehende Rumbrennerei und ein traditionelles Rezept von zwei berühmten Persönlichkeiten der Rumproduktion auf und setze sodann auf eine Mischung aus Tradition und kontinuierlicher Weiterentwicklung. Dies gilt als die Geburtsstunde des Captain-Morgan-Rums, der heute als Inbegriff des jamaikanischen - wenn nicht gar karibischen - Rums angesehen wird.

Die Basis für jeden Rum aus diesem renommierten Hause stellt eine dreifache Destillation von Melasse aus der Zuckerrohrverarbeitung dar. Dieses Destillat darf für eine eher kürzere oder auch längere Zeit in ausgebrannten Weißeichenholzfässern aus Amerika lagern, welche zuvor Bourbon beherbergt hatten. Dies wirkt sich auf Aroma, Geschmack, Farbe und Körper des Rums aus. Vermarktet wird er in Flaschen mit einem farbenfrohen Logo, welches Captain Morgan porträtiert. In unserem Shop stechen diese Produkte hervor.