Beratung & Hilfe 08062 - 729 3537

Herzlich Willkommen bei www.bardealer.de!

Bei Bardealer können Sie günstig und preiswert Spirituosen aller Art, wie Single Malt Whisky, Rum , Gin, Vodka und Tequila kaufen. Auch Liköre, Sirup und Barzubehör gibt es bei Bardealer schnell und versandkostenfrei geliefert.
Am Gries 6a
Feldkirchen-Westerham
Bayern
83620
Germany

Clynelish

Die Destillerie Clynelish wurde im Jahre 1819 gegründet. Kein Geringerer als der Duke of Sutherland, George Granville Levison-Gower, der bei der Gründung noch der zweite Marquis of Stafford war, wurde zum Urvater der Brennerei. Das Unternehmen hat seinen Standort in der Nähe von Brora, in den schottischen Highlands gelegen. Damit ist die Destillerie die am nördlichsten Punkt gelegene Brennerei Schottlands. Außerdem war es das erste Unternehmen, das eine Lizenz für die Herstellung von Whisky erhielt. Damit waren die Grundlagen vorhanden, aus der Schwarzbrennerei einen geordneten Wirtschaftszweig zu machen. In den Highlands wurde ein Markt für Gerste ins Leben gerufen, der schon bald die Destillerien versorgte.

James Harper und John Matheson übernahmen 1827 die Brennerei und die Lizenz. Bereits im Jahre 1834 wurde der Besitzer erneut gewechselt - Harper und Matheson gehen und Andrew Ross übernimmt das Unternehmen. Zwölf Jahre blieb die Clynelish im Besitz von Ross, bis 1846 die Übernahme an George Lawson & Sons vollzogen wird. Ganze fünfzig Jahre konnte in Ruhe der Whisky hergestellt werden, bis die Brennerei wieder einen Besitzerwechsel erfuhr. Es wurde das Jahr 1896 geschrieben, als James Ainslie & Heilbron die neuen Besitzer der Destillerie werden. Doch bereits 1912 mussten Ainslie & Heilbron Clynelish verkaufen, um dem Konkurs zu entgehen. Das Unternehmen ging zum großen Teil an DCL - Distillers Company Limited, - ein kleinerer Teil blieb bei James Ainslie. Vier Jahre (1916) später verkaufte Ainslie einen Teil seiner Aktien an John Walker & Sons und 1925 den Rest an DCL - Distillers Company Limited. Im Jahre 1925 wurde die Brennerei geschlossen.

Bis zu einem Neuanfang vergingen einige Jahre. Erst im Jahre 1939 wird dieser gewagt und mit der Produktion von Whisky wieder begonnen. Die Arbeiten mussten noch ohne Elektrik, also in Handarbeit gemacht werden. Erst 1960 wurden die Highlands und damit auch die Destillerien an das elektrische Netz angeschlossen, sodass Clynelish nach und nach modernisiert werden konnte. Die neuen Besitzer hatten eine zündende Idee und bauten 1967 neben der alten Clynelish Destillerie eine neue - die ursprüngliche Brennerei wurde mit zu "Clynelish A" und die neue zu "B". Beide Destillerien produzierten nebeneinander bis 1968 die Old Clynelish - die Brennerei A - endgültig geschlossen wurde.

Endgültig ist auch bei den Destillerien nicht immer alles, denn die Destillerie A wurde 1969 wiedereröffnet, jedoch unter dem Namen Brora. Bei Brora wurde Whisky produziert, der ein sehr torfiges und malziges Aroma hatte. Im März 1983 wurde Brora endgültig geschlossen. Die neue Destillerie wurde im Jahre 1987 von den United Distillers übernommen, die seit 1998 zur Diageo-Gruppe gehören. Die Lizenz von Clynelish besaßen immer noch Ainslie & Heilbron Ltd. Überschrieben auf United Malt and Grain Distillers wurde die Lizenz erst 1990 unter dem Namen SMD.

Damals wie heute wird bei Clynelish hervorragender Whisky hergestellt. Das Wasser für die Produktion kommt noch immer unverändert aus der Clynemilton Burn. Das aktuelle Produktionsvolumen beträgt 3.250.000 Liter. Die Destillerie besitzt drei Washstills mit einem Fassungsvermögen von je 17.000 Litern und drei Spiritstills, die je 19.000 Liter fassen. Die 1967 ins Leben gerufene Destillerie produziert hervorragende Whiskys, die sich bei Kennern größter Beliebtheit erfreuen. Wir führen in unserem Shop Whiskys aus dem Hause Clynelish wie auch aus dem Hause Lagavulin.