Beratung & Hilfe 08062 - 729 3537

Herzlich Willkommen bei www.bardealer.de!

Bei Bardealer können Sie günstig und preiswert Spirituosen aller Art, wie Single Malt Whisky, Rum , Gin, Vodka und Tequila kaufen. Auch Liköre, Sirup und Barzubehör gibt es bei Bardealer schnell und versandkostenfrei geliefert.
Am Gries 6a
Feldkirchen-Westerham
Bayern
83620
Germany

Four Roses

Rosen zählen zu den edelsten Blumen weltweit und werden in allen Farben geschätzt. Sie werden generell mit romantischen Dingen in Verbindung gebracht, gelten als Freundschafts- oder Liebesbeweis und als stilvolle Dekoration und Bereicherung eines jeden Gartens. Dass sie aber auch in Verbindung mit Whiskey gebracht werden, ist etwas relativ Überraschendes. Schuld daran ist der Four Roses Whiskey aus Amerika, der seit mehr als einem Jahrhundert in der gleichnamigen Destillerie hergestellt und weltweit exportiert wird. Es lohnt sich, einen Blick auf die Geschichte der Four Roses Distillery zu werfen, denn sie ist von vielen Höhen und Tiefen geprägt und eng mit dem beliebten Whiskey verbunden.

Wie es die Legende so will, wurde der Markenname Four Roses im Jahre 1888 von dem Unternehmer Paul Jones jr. ins Leben gerufen und ist tatsächlich von Liebe inspiriert. Angeblich hatte er seiner Angebeteten einen Liebesbrief geschrieben und sie darin um ihre Hand gebeten. Diese hatte ihm daraufhin geantwortet, dass sie bei dem anstehenden Dorfball ein mit Rosen besetztes Kleid tragen würde, wenn sie den Antrag annehme. Das bange Hoffen des Verliebten lohnte sich, denn seine Angebetete trug beim örtlichen Ball tatsächlich ein Kleid mit vier roten Rosen. Jones nahm dies zum Anlass, um sich zur Verwirklichung seines Traumes bewegen zu lassen und seine eigene Whiskey-Brennerei zu gründen, die er auf den Namen Four Roses Distillery taufte. Im Jahre 1911 sah er sich endlich am Ende seines Ziels angelangt, als er die Destillerie bei Lawrenceburg in Kentucky eröffnete. Sie ist bis heute in Betrieb und unterliegt dem Denkmalschutz.

Was so verheißungsvoll begann, erhielt nur allzu bald einen Dämpfer. Der Produktion von ausgezeichneten Four Roses Bourbon kam der Prohibition Act in die Quere, der ganz Amerika betraf. Als eine der wenigen Destillerien dieser Zeit hatte die Four Roses Distillery jedoch das Glück, nicht geschlossen werden zu müssen. Das Unternehmen hatte die Frankfort Distilling Company übernommen, welche das seltene Vorrecht besaß, Spirituosen zu "medizinischen" Zwecken herzustellen. Daher konnte sich die Four Roses Distillery gerade noch so über Wasser halten und nach der Aufhebung der Prohibition schnell wieder in die Produktion von Bourbons einsteigen und an ihren ehemaligen Erfolgen anknüpfen.

Der Betrieb expandierte mehrfach, da die dort hergestellten Whiskeys sich großer Beliebtheit erfreuten. Dennoch konnte nicht verhindert werden, dass er ab Mitte des 20. Jahrhunderts mehrmals den Besitzer wechselte. 1943 nahm sich die kanadische Firma Seagram seiner an, welche ihrerseits später durch die Vivendi-Gruppe übernommen wurde. Der Besitzerwechsel ging mit Schwankungen in Produktion und Erfolg einher, aber die Four Roses Distillery erholte sich jedes Mal von Neuem. Sie zählte inzwischen zu den bedeutendsten Bourbon-Herstellern, die auf dem europäischen Markt Fuß fassen konnten, und verkörperte den traditionellen und doch auch modernen Genuss von Bourbon. 2002 stand der exotischste Wechsel bevor, als das Unternehmen in die Hände der Kirin Brewery Company aus Japan wechselte. Dies tat der Qualität der dort hergestellten Bourbon jedoch keinen Abschlag. Seit diesem Jahr besteht auch eine Vertriebspartnerschaft mit Pernod Ricard, was die gute Zugänglichkeit von Four Roses Whiskeys auf dem Weltmarkt erklärt. Inzwischen konzentriert man sich in der Destillerie auf die Herstellung von sechs verschiedenen Whiskeys, die international großen Anklang finden. Sie dürfen in unserem Shop selbstverständlich nicht fehlen.