Beratung & Hilfe 08062 - 729 3537

Herzlich Willkommen bei www.bardealer.de!

Bei Bardealer können Sie günstig und preiswert Spirituosen aller Art, wie Single Malt Whisky, Rum , Gin, Vodka und Tequila kaufen. Auch Liköre, Sirup und Barzubehör gibt es bei Bardealer schnell und versandkostenfrei geliefert.
Am Gries 6a
Feldkirchen-Westerham
Bayern
83620
Germany

George Dickel

So, wie Frankreich für den Cognac, Russland für den Wodka und England für den Gin bekannt ist, sind Schottland und Irland für den Whisky bekannt. Aber auch in Amerika wird vorzüglicher Whiskey hergestellt. Als Basis dienen ihm Roggen, Weizen und Mais, oft miteinander vermischt. Besonders charakteristisch für die in Amerika produzierten Spirituosen sind der Bourbon aus Kentucky, der Rye und der Tennessee Whiskey. Vor allem Letzterer war lange Zeit nur in den Vereinigten Staaten bekannt und musste sich seinen Status außerhalb des Kontinents erst einmal mühsam erkämpfen. Heutzutage wird er jedoch in vielen Ländern der Welt genossen, was er nicht zuletzt Marken wie George Dickel zu verdanken hat, die ihn in die Welt hinaus getragen haben. Daher lohnt es sich auch, die Geschichte der Dickel Distillery unter die Lupe zu nehmen.

George A. Dickel war ein erfolgreicher Händler aus Nashville, der mit einem visionären Geist gesegnet war. Im Jahre 1867 stattete er dem Städtchen Tullahoma mit seiner Frau einen Besuch ab und wurde dazu inspiriert, sich zur Abwechslung einmal an der Whiskey-Herstellung zu versuchen. Nur drei Jahre später gründete er in Cascade Hollow seine eigene Brennerei unter dem Namen Dickel Distillery. Was die in seiner Destillerie gefertigten Whiskeys auszeichnete, war nicht nur die besonders sorgfältige Verarbeitung, sondern auch eine zündende Idee, die Dickel in das Verfahren einbrachte: Ihm war aufgefallen, dass Whiskeys, die während der Wintersaison hergestellt worden waren, weicher und harmonischer wirkten als solche, die im Sommer hergestellt worden waren. Also dachte er sich eine Methode aus, seine Whiskeys zu kühlen, bevor er sie nach der Destillation in ihre Reifungsbehälter abfüllte. Zur Lagerung verwendete er zudem spezielle ausgebrannte Holzfässer, welche den Destillaten ihre Öle und Fette entziehen sollten. Geboren war der echte Tennessee Whiskey.

George Dickels Whiskey fand rasenden Absatz, weshalb er die Produktion vergrößern musste. Er feilte so lange an seinen Whiskeys, bis er sie für perfekt befand und sich damit rühmte, sie stünden einem echten Scotch in nichts nach. Daher entschied er sich auch dafür, das "e" in der amerikanischen Bezeichnung für Whiskeys wegzulassen und seine Erzeugnisse wie die schottischen Produkte als Whisky zu bezeichnen. Gerade auf dem Höhepunkt seiner Karriere ereilte Dickel eine Tragödie: 1888 erlitt er aufgrund eines Reitunfalls schwerwiegende Verletzungen, von denen er sich bis zu seinem Tod im Jahre 1894 nicht mehr vollständig erholen konnte. Seine Frau und ihre Familie führten den Betrieb erfolgreich weiter, bis er 1904 sogar zur größten Destillerie in ganz Tennessee wurde. Erneut wurde dem Erfolg der Dickel Whiskys jedoch ein Strich durch die Rechnung gemacht. Die Prohibition führte zur Schließung der Destillerie, die erst mehr als vier Jahrzehnte später wieder eröffnet werden konnte.

1958 begann unter der fachmännischen Leitung von Ralph Dupps der Wiederaufbau der George Dickel Distillery, wobei auch einige Neuerungen eingeführt wurden. Dupps fungierte als Master Distiller und perfektionierte den Tennessee Whisky. Er bediente sich dabei der Original-Manuskripte von George A. Dickel und veränderte nur wenig an Rezeptur und Herstellungsverfahren. Inzwischen gibt es einen neuen Master Distiller, der in die Fußstapfen seiner Vorgänger tritt und mit dazu beiträgt, dass Dickel Tennessee Whiskys in allen Ecken der Welt immer mehr an Beliebtheit gewinnen. Wir freuen uns, diverse Dickel Whiskys in unserem Alkohol-Shop anbieten zu können.