Beratung & Hilfe 08062 - 729 3537

Herzlich Willkommen bei www.bardealer.de!

Bei Bardealer können Sie günstig und preiswert Spirituosen aller Art, wie Single Malt Whisky, Rum , Gin, Vodka und Tequila kaufen. Auch Liköre, Sirup und Barzubehör gibt es bei Bardealer schnell und versandkostenfrei geliefert.
Am Gries 6a
Feldkirchen-Westerham
Bayern
83620
Germany

Glenrothes

Auf eine lange Geschichte und Tradition kann die Glenrothes Distillery zurückblicken – eine Geschichte, die bis in das Jahr 1840 zurückgeht. In diesem Jahr begann Glen Grant Whisky in Rothes, Morashire in der Speyside-Region herzustellen. James Stuart, der Glenrothes mitgegründet hatte, übernimmt die Destillerie Macallan im Jahre 1868 und 1878 auch die Glenrothes Distillery. Ende Dezember 1879 wurde die Produktion gestartet – an dem Tag, an dem bei Dundee die Tay Brücke einstürzte. Damit wurde der 28. Dezember 1879 zu einem historischen Datum – für die Brücke wie auch für die Destillerie.

Mit den Highland Distillers bekam 1887 die Brennerei einen neuen Besitzer, der die Produktion förderte. Zu der Highland Distillers Group Ltd. gehört die Glenrothes Distillery auch aktuell noch an. Während des Ersten Weltkrieges wurde die Brennerei geschlossen, doch wird bereits – trotz des Verbotes der USA – im Jahre 1920 wieder produziert. Alles verlief nach Plan, als ein Feuer ein Lagerhaus mit mehr als 2.500 Fässern, vollgefüllt mit köstlichem Whisky, zerstörte. Es war der 15. Mai 1922, als der brennende Whisky in den Burn of Rothes floss – einem Fluss, der mitten durch den Ort fließt.

Wie alle Destillerien wird auch die Glenrothes Distillery von den Problemen heimgesucht, für die die Prohibition in den USA verantwortlich ist. 1933 schließen sich mehrere schottische Brennereien zusammen, darunter auch die Glenrothes Distillery. Die im Herbst desselben Jahres wieder mit der Produktion beginnt, denn die Prohibition in den USA wurde aufgehoben. Die Brennerei braucht lange, um sich von den Verlusten zu erholen und startet erst 1950 mit der Whiskyserie Saladin Boxes. Verwendet wird dafür Gerstenmalz, den die Schwesterdestille Tamdhu zur Verfügung stellt.

In den folgenden Jahren wird die Destillerie erweitert und modernisiert, sodass 1982 erste Gespräche mit Christopher Berry Green, dem Direktor von Berry Bros. und John Goodwin von Highland Distillers bezüglich der Vermarktung des Whiskys über Berry Bros. gestartet wird. Nachdem Berry Bros & Rudd Ltd. 1989 das Rothes Haus, ein ehemaliges Pfarrhaus, saniert hatten, begannen sie mit der Vermarktung von Cutty Sark Whisky, der nach einem bedeutenden Schiff benannt und von Glenrothes hergestellt wurde.

Ein Besucherzentrum wird 1991 errichtet, das den Gästen die Geheimnisse der Whiskyherstellung zeigt und sie zu einer Whiskyprobe einlädt. Der erste Jahrgangswhisky war der aus dem Jahre 1979, der 1994 auf den Markt kam. Die hohe Produktion sorgte im Jahre 2000 dafür, dass die Produktion gedrosselt wurde und die Arbeiter sechs Monate für Glenrothes und sechs Monate für Tamdhu arbeiteten, sodass keine Entlassungen notwendig wurden. Die Produktion wurde erst 2004 wieder hochgefahren und die Destille stellt ihren ausgezeichneten Whisky her, für den das Wasser aus den Quellen Ardcanny und Brucehill verwendet wird. Die Herstellung hat sich in den mehr als 130 Jahren nicht verändert – sie ist moderner geworden, sicher – doch die Sorgfalt und die Hingabe für dieses herrliche Getränk sind auch heute noch stets vorhanden. In unserem Shop führen wir köstliche Speyside Whiskys der Glenrothes Distillery. Daneben sind in unserem Sortiment auch Whiskys von der Isle of Islay u. a. von Lagavulin enthalten, wie auch Malts von der Insel Orkney z. B. aus dem Hause Highlandpark.