Beratung & Hilfe 08062 - 729 3537

Herzlich Willkommen bei www.bardealer.de!

Bei Bardealer können Sie günstig und preiswert Spirituosen aller Art, wie Single Malt Whisky, Rum , Gin, Vodka und Tequila kaufen. Auch Liköre, Sirup und Barzubehör gibt es bei Bardealer schnell und versandkostenfrei geliefert.
Am Gries 6a
Feldkirchen-Westerham
Bayern
83620
Germany

Isle of Jura

Schottland gilt als Wiege des Whiskys. Er ist in kaum einem anderen Land wirklich so zu Hause wie dort, da schließlich jeder Fleck des Landes von alt eingesessenen oder neueren Destillerien besetzt ist. Auch die schottischen Inseln beherbergen renommierte Whisky-Brennereien. Zu den Bekanntesten gehören die Insel Islay und die Isle of Jura. Letztere Insel ist nur 30 Meilen lang und sieben Meilen breit. Es gibt ausschließlich eine Hauptverkehrsstraße, ein Hotel – und eine Destillerie, die dafür aber in der ganzen Welt für ihre hervorragenden Whiskys bekannt ist. Die Isle of Jura Distillery prägt seit Langem die Landschaft, Geschichte und wirtschaftliche Lage der Insel und gilt als ihr Aushängeschild. Sie wird gern von Touristen und Whisky-Liebhabern besichtigt und hat eine eindrucksvolle Geschichte vorzuweisen.

Wie es bei Whisky-Brennereien nicht unüblich ist, ranken sich diverse Legenden um die Entstehung der Isle of Jura Distillery. Über die Jahre hinweg wurde es immer schwieriger, die Wahrheit von der Legende zu trennen. Darf man den Überlieferungen Glauben schenken, so steht ein altes schottisches Adelsgeschlecht hinter der Entstehung der Isle of Jura Distillery. Angeblich hatten die Diurachs lange das Recht, Whisky für ihren persönlichen Gebrauch herzustellen. Sie versuchten sich auch am Verkauf und mussten dies damit büßen, dass 1781 ein Gesetz gegen illegales Brennen und Vermarkten von Whisky eingeführt wurde. Einige Jahre hielt man sich daran. Doch dann soll eines Nachts dem adeligen Laird Archibald Campbell im Traum eine weibliche Geisterfigur erschienen sein, welche sich darüber beschwerte, dass es auf der Insel an "goldenem Nektar", also an Whisky, fehlte. Der schottische Laird ließ sich davon inspirieren, beantragte eine offizielle Genehmigung zur Eröffnen einer Whisky-Brennerei auf der Isle of Jura und machte sich mit Feuereifer ans Werk. Geboren war die Isle of Jura Distillery im Jahre 1810.

Leider meinte es die Zeit und Lage des Landes nicht allzu gut mit dem Betrieb. Es wurde für eine Weile erfolgreich typisch schottischer Whisky hergestellt, bevor das Interesse sowohl auf der Seite der Konsumenten als auch der Angestellten sank. Die Destillerie wurde immer mehr vernachlässigt, bis der Betrieb eingestellt und das Gebäude den Witterungen überlassen wurde. Erst in den 50er-Jahren wurde die Isle of Jura Distillery wiederbelebt, als sich Tony Riley-Smith und Robin Fletcher dafür interessierten. Man wollte mehr Einwohner und auch Touristen auf die Insel locken und das Land und die Gebäude optimal nutzen. So wurde die Isle of Jura Distillery zu neuem Leben erweckt. 1963 konnte sie vollends in Betrieb genommen werden, saniert und mit Angestellten, welche sie mit viel Ehrgeiz und Fachwissen sowie einer Liebe für guten schottischen Whisky berühmt machen wollten.

Wie die Legende es so will, wird seither eine Flasche edlen Isle of Jura Malt Whiskys in einer Höhle auf der Insel versteckt, damit die Geister sich daran erfreuen können. Wer sich definitiv an den dort hergestellten Whiskys erfreut, das sind Genießer in aller Welt. Die in der Isle of Jura Distillery kreierten Malts unterscheiden sich deutlich von den Whiskys auf dem Festland sowie auch von den Whiskys auf den benachbarten Inseln. 2010 feiert man im großen Stile das 200-jährige Jubiläum der Destillerie und brachte dafür einen speziellen Whisky auf den Markt. Isle of Jura Malts sollten in keiner Hausbar fehlen, weshalb wir sie auch in unserem Shop anbieten.