Beratung & Hilfe 08062 - 729 3537

Herzlich Willkommen bei www.bardealer.de!

Bei Bardealer können Sie günstig und preiswert Spirituosen aller Art, wie Single Malt Whisky, Rum , Gin, Vodka und Tequila kaufen. Auch Liköre, Sirup und Barzubehör gibt es bei Bardealer schnell und versandkostenfrei geliefert.
Am Gries 6a
Feldkirchen-Westerham
Bayern
83620
Germany

Makers Mark

Nicht nur Schottland und Irland sind für ausgezeichnete Whiskys bekannt, auch die Vereinigten Staaten können von sich behaupten, ihr Handwerk in der Whiskeyherstellung zu verstehen. Zwar unterscheiden sich diese Whiskeys in ihren Rohstoffen und Herstellungsverfahren von den europäischen Verwandten, sie haben jedoch einiges zu bieten und sind durchweg von tadelloser Qualität. Vor allem der Bourbon bestimmt die Erfolgsgeschichte der amerikanischen Whiskeys. Er stellt eine Klasse für sich dar und kann auf eine lange Vergangenheit zurückblicken. Destillerien, die Bourbon herstellen, sind traditionell in Kentucky angesiedelt und widmen sich mit viel Hingabe der Herstellung ihrer Premium-Whiskeys. So auch die berühmten Maker's Mark Distillery, die ihren Sitz in Loretto, Kentucky, hat. Ihre Bourbons sind aus dem internationalen Markt nicht mehr wegzudenken.

Gegründet wurde die Maker's Mark Distillery bereits im Jahre 1889. Sie ging aus der ursprünglichen Star Hill Farm hervor, deren Ländereien auch das Getreide für die Whiskey-Herstellung lieferten. Wie viele der zu diesem Zeitalter entstandenen Brennereien gehörte auch die Maker's Mark Distillery zu einer Familie. Der Clan der Samuels ist seit der Gründung des Betriebs für die Produktion der Bourbons zuständig und leitet das Unternehmen inzwischen in der fünften Generation. Dass man die Whiskey-Herstellung als ein Privileg und verantwortungsvolles Erbe ansieht, merkt man jedem einzelnen Whiskey aus dem Hause noch heute an.

Zwar waren die Mitglieder der Familie Samuels damals nicht die Einzigen, die sich der Herstellung von Whiskey, insbesondere Bourbon, widmeten, sie konnten aber schnell Erfolge für sich verbuchen und sich gegen ihre Konkurrenten durchsetzen. Dies mag vor allem daran liegen, dass im Jahre 1953 der legendäre Whisky-Pate Pappy van Winkle zusammen mit einem Mitglied der Samuels-Familie (Bill Samuels) die Rezeptur für den bis heute so fabrizierten Maker's Mark Whisky ins Leben rief. Im Gegensatz zu anderen amerikanischen Whiskey-Herstellern entschied man sich dafür, das "e" im Whiskey wegzulassen und die Produkte auf die Bezeichnung Whisky zu taufen, was an die Spirituosen aus Schottland erinnert. Was den Stil der Whiskeys anbelangt, bediente man sich aber keineswegs an Schottland, sondern experimentierte, bis man endlich zufrieden war. Bis heute hat sich an der Herstellung kaum etwas geändert. Auch dieselben Holzbauten, welche den Betrieb beherbergen, werden noch genutzt.

Maker's Mark Whisky wird zu 70 % aus Mais-Maische hergestellt. Die übrigen 30 % verteilen sich auf Weizen- und Gersten-Malz. Auf die Verwendung von Roggen, wie sie in Amerika eigentlich üblich ist, verzichtet man. Dies schlägt sich im weichen, gehaltvollen Charakter der Bourbons nieder. Des Weiteren wird das Getreide nicht gemahlen und hoch erhitzt, sondern gequetscht. Die anschließende Gärung erfolgt in Bottichen aus Zypressenholz, die rund ein Jahrhundert alt sind. Der Alkoholspirit wird dann zweifach destilliert und darf rund fünf Jahre in ausgekohlten Weißeichen-Fässern heranreifen. Bei der Maker's Mark Distillery konzentriert man sich auf die sorgfältige und traditionelle Fertigung von nur einer begrenzten Anzahl von Whiskys. Vierzig Fässer pro Tag gelten als Standard, womit die Brennerei deutlich hinter den meisten amerikanischen Großbrennereien zurückliegt. Man entschied sich jedoch bewusst für diese limitierte Produktion, um den hohen Qualitätsstandards treu zu bleiben. All diese Bedingungen verleihen den Maker's Mark Whiskys ihren ganz besonderen und unnachahmlichen Charakter. Die mit dem charakteristischen Wachssiegel verzierten Flaschen nehmen einen ganz besonderen Platz in unserem Alkohol-Shop ein.