Beratung & Hilfe 08062 - 729 3537

Herzlich Willkommen bei www.bardealer.de!

Bei Bardealer können Sie günstig und preiswert Spirituosen aller Art, wie Single Malt Whisky, Rum , Gin, Vodka und Tequila kaufen. Auch Liköre, Sirup und Barzubehör gibt es bei Bardealer schnell und versandkostenfrei geliefert.
Am Gries 6a
Feldkirchen-Westerham
Bayern
83620
Germany

Sazerac

Am Anfang war es das Getränk, das vom kreolischen Einwanderer Antoine Peychaud im Jahre 1838 kreiert wurde. Antoine Peychaud nannte eine Apotheke in New Orleans sein eigen, experimentierte mit Bittergetränken und nannte sein Mixgetränk Peychaud Bitters – serviert wurde es allerdings als Toddy, der aus Schnaps und Absinth sowie einem besonderen, von Peychaud kreierten Bitter bestand und unter dem Namen Sazerac ausgeschenkt wurde. Eine Bar schenkte als Erste den Cocktail im Jahre 1850 aus. Der Besitzer der Bar war Sewell Tailor, der diesen Cocktail als Sazerac de Forge et Fils Schnaps in seinem Kaffeehaus anbot. Im Jahre 1969 kam Thomas H. Handlich ins Spiel, der die Sazerac Kaffeehäuser aufkaufte und den Cocktail vermarktete. Damit wurde aus einer Cocktailkreation ein Unternehmen, das auch das Originalrezept von Antoine Peychaud etwas veränderte.

Die Veränderung fand dahin gehend statt, indem dem Cocktail anstelle von Schnaps Whisky aus Roggen hinzugefügt wurde. Die Rechte am Rezept von Peychaud wurden bereits 1873 erworben. Die Sazerac Bar in New Orleans in der Royal Street blieb – trotz vieler Veränderungen – bestehen. Mit der Herstellung des Cocktails wurde auch das Unternehmen Sazerac Company geboren, das auch heute noch ein Familienunternehmen ist. In den Jahren wurden weitere Destillerien dazu gekauft, sodass das amerikanische Unternehmen auch die Glenmore Distillery sowie Medley, Bowman und Buffalo Trace Distillery in Besitz hat.

Die Abfüllung und der Vertrieb des Cocktails wurde im Jahre 1933 von der Sazerac Company of New Orleans vorangetrieben. Ebenfalls 1933 wurden weitere original französische Rezepte umgesetzt und auf den Markt gebracht wie z. B. ein Pastis. Die Rezeptur von Sazerac wurde immer wieder verändert, verbessert und schließlich kam anstatt Roggenwhisky ein Produkt des Unternehmens zum Zuge, der Sazerac Kentucky Straight Rye Whiskey. Für den Cocktail Sazerac benötigt man: 35 ml des Sazerac Kentucky Straight Rye Whiskey, alternativ Buffalo Trance Bourbon. Etwa 7 ml (¼ Unze) Herbsaint (Absinth), 3 Striche Bitter von Peychaud und Zitronenschale. In einem Glas werden Zuckerwürfel zerquetscht und mit Peychaud Bitter gemischt; ins zweite Glas kommen der Absinth sowie der Whiskey, die dann in das Glas mit dem Zucker-Absinth-Gemisch eingefüllt werden. Als Garnitur wird die Zitronenschale verwendet – und der Cocktail ist trinkbereit. Das Originalrezept sieht allerdings keine Eiswürfel vor – die bleiben dem Old Fashioned Drink vorgehalten.

Der Cocktail von Sazerac wurde wo berühmt, dass dies sogar offiziell wurde. So offiziell, dass im Jahre 2008 von Politikern des US-Bundesstaates Louisiana eine Erklärung an das Repräsentantenhaus von Louisiana abgegeben wurde, die diesen Cocktail zum Staatsgetränk machen sollte. Obwohl dies nie geschah, wurde der Sazerac Cocktail, der seinen Ursprung in New Orleans / Louisiana hat, zum offiziellen Cocktail der Stadt New Orleans deklariert.

Bedenkt man, dass die Sazerac Company of New Orleans aus einem Rezept für einen Cocktail entstanden ist, hat sie diesen doch sehr erfolgreich vermarktet. Nicht nur mit diesem köstlichen Tropfen ist das Unternehmen auf dem Markt vertreten, sondern auch mit Destillerien aus den USA, Deutschland und Schottland. Wir haben in unserem Shop die Zutaten, die für das Mixen des Sazerac benötigt werden, im Sortiment. Lediglich Zucker und Zitronenschale sowie die Gläser führen wir nicht – diese Dinge haben Sie sicherlich zu Hause.