Beratung & Hilfe 08062 - 729 3537

Herzlich Willkommen bei www.bardealer.de!

Bei Bardealer können Sie günstig und preiswert Spirituosen aller Art, wie Single Malt Whisky, Rum , Gin, Vodka und Tequila kaufen. Auch Liköre, Sirup und Barzubehör gibt es bei Bardealer schnell und versandkostenfrei geliefert.
Am Gries 6a
Feldkirchen-Westerham
Bayern
83620
Germany

Scapa

Die Scapa Distillery gehört neben Highland Park zu den am nördlichsten gelegenen Brennereien in Schottland. Sie befindet sich in St. Ola, direkt am Scapa Flow auf den Orkney-Inseln. Gegründet wurde sie im Jahre 1885 von John T. Townsend. Im Jahre 1919 erfolgte eine Übernahme durch die Scapa Distillery Company Ltd. Durch die Aufgabe der Gesellschaft wurde in den Jahren zwischen 1934 und 1936 nicht produziert, danach wurde die Destillerie an die Firma Block Brothers Ltd. veräußert. Diese nutzte den Whisky für ihre Blended Whiskys.

Im Jahre 1954 erfolgte ein weiterer Besitzerwechsel. Die Destillerie wird von Hiram Walker & Sons übernommen, die zu Allied Domecq, einem internationalen Konzern, der neben Irish und Scotch Whisky auch andere Spirituosen vertreibt, gehört. Gleich nach deren Übernahme wurde die gesamte Destillerie einer gründlichen Renovierung unterzogen, wobei auch neue Brennblasen installiert wurden. 1959 erfolgte schließlich der Einbau einer Lomond Still, dabei kam der kleine Prototyp aus dem Jahre 1956, der für die Produktion von Lomond bei Inverleven diente, zum Einsatz. 1962 wird die zur Scapa Distillery gehörende Mälzerei geschlossen. 1971 wird die Lomond Still durch ein Exemplar mit doppelter Größe ersetzt. Die Scapa Distillery ist heute die einzige Brennerei für Single Malt Whisky, die über eine Lomond Still verfügt.

Eine weitere Modernisierung der Brennerei erfolgte 1978. Im Jahre 1994 wird die Destillerie stillgelegt und eingemottet. Lediglich in den Jahren zwischen 1997 bis 2004 wird die Destillerie von Mitarbeitern der Highland Park Distillery jährlich für einige Wochen betrieben, dabei durfte Highland Park als Gegenleistung die Lagerhäuser von Scapa nutzen. Obwohl zu diesem Zeitpunkt das Aus für die Destillerie nahestand, verkündete Allied Domecq 2004, die Produktion wieder aufnehmen zu wollen. Im Vorfeld erfolgte eine Renovierung der Destillerie in zwei Schritten, die im Jahre 2005 komplett abgeschlossen war. Von diesem Zeitpunkt an läuft die Produktion wieder in vollem Umfang, wobei jährlich rund 1.000.000 l das Haus verlassen. Der Name Scapa ist übrigens der norwegischen Sprache entnommen und bedeutet "Schiff".

Die Destillerie bezieht ihr Wasser für die Whiskyherstellung aus dem Lingo Burn. Im Gegensatz zu dem verwendeten Malz ist das Wasser sehr torfhaltig und außerordentlich weich. Die gewaltigen Brennblasen aus Kupfer (1 Wash Still mit 13.500 l und 1 Spirit Still mit 12.563 l Kapazität) bilden das Herz der Destillerie. Die Lagerung des Whiskys erfolgt in Eichenfässern, in denen zuvor Bourbon zu Hause war.

Whisky aus dem Hause Scapa beeindruckt durch seinen leicht süßlichen Geschmack, gepaart mit einem intensiven Bourbon-Aroma. Im Nachklang ist der Whisky trocken und zeigt typische Inselwhiskyaromen, doch seine torfige Note ist sehr dezent. Die Originalabfüllungen der Destillerie haben 14 und 16 Jahre Fasslagerung hinter sich und besitzen einen Alkoholgehalt von 40 % vol. Scapa-Whisky wird unter anderem im Whisky Store und auch im Handel angeboten. Im Gegensatz zu einigen anderen Destillerien in Schottland gibt es bei Scapa kein Besucherzentrum mit einem angeschlossenen Shop. Die Destillerie legt sehr großen Wert auf Qualität und eine ansprechende Aufmachung. Der Whisky wird daher in edlen Flaschen mit 0,7 l Inhalt abgefüllt, die ein kunstvoll gestaltetes Etikett tragen und in denen der Whisky erst richtig zur Geltung kommt. Da die Flasche außerdem in einer soliden Box verpackt ist, eignet sie sich sehr gut als Geschenk für einen echten Whiskyliebhaber.