Beratung & Hilfe 08062 - 729 3537

Herzlich Willkommen bei www.bardealer.de!

Bei Bardealer können Sie günstig und preiswert Spirituosen aller Art, wie Single Malt Whisky, Rum , Gin, Vodka und Tequila kaufen. Auch Liköre, Sirup und Barzubehör gibt es bei Bardealer schnell und versandkostenfrei geliefert.
Am Gries 6a
Feldkirchen-Westerham
Bayern
83620
Germany

Wild Turkey

Ist man der Meinung, dass erstklassiger Whisky nur in Schottland und Irland hergestellt wird, sollte man dies noch einmal gründlich überdenken. Vor allem in Amerika versteht man etwas von der Herstellung ausgezeichneter Whiskys. Die Vereinigten Staaten gelten nicht nur als die Erfinder des Bourbon-Whiskey, sie sind auch bis heute die Haupthersteller dieser ausgeklügelten Spirituose. Diese ganz eigene Art von Whiskey hebt sich von den anderen Produkten vor allem durch ihren geschmeidigen Charakter ab. Eng mit der Geburtsstunde des Bourbons verbunden ist die Wild Turkey Distillery, deren Geschichte interessant mitzuverfolgen ist.

Bereits im Jahre 1798 wagte sich zum ersten Mal jemand an eine neuartige Herstellungsweise von Whiskey heran. Reverend Elijah Craig nutzte nicht nur eine Getreidesorte, sondern Mais, Roggen und Gerste zugleich für die Destillation eines ausgezeichneten Alkohols. Dies stellt die Geburtsstunde des Bourbons dar. Das Ganze geschah in der Region um das heutige Kentucky. Da man vor allem in Bourbon County diese einzigartige Version von amerikanischem Whiskey herstellte, taufte man das neuartige Produkt schließlich 1840 auf den Namen Bourbon. Ohne diesen geschichtlichen Hintergrund hätte es auch die Wild Turkey Distillery nicht gegeben, aus deren Sortiment der Bourbon-Whiskey nicht mehr wegzudenken ist.

Gegründet wurde die Wild Turkey Distillery im Jahre 1869 auf einer Anhöhe namens Wild Turkey Hill. Es handelte sich um einen Betrieb in den fachkundigen Händen der Familie Ripy. Man versuchte sich fortan selbst an der Herstellung von exquisiten Bourbons. 1870 setzte man das erste Mal daran, Bourbon-Whiskeys nicht mehr in Fässern zu verkaufen und nach Übersee zu transportieren, sondern stattdessen Krüge oder Flaschen zu verwenden. Dadurch konnte sich der Bourbon weiter verbreiten und der Umsatz der Wild Turkey Distillery stieg rapide an. Im Jahre 1893 wurde ihr die besondere Ehre zuteil, aus einer Gruppe von 400 Bewerbern ausgewählt zu werden, um Kentucky mit ihrem Bourbon bei der World's Fair zu vertreten. Das 19. Jahrhundert neigte sich so vielversprechend dem Ende zu, doch das 20. Jahrhundert meinte es nicht gut mit der Wild Turkey Distillery und ihren Konkurrenten. Mit dem sogenannten 18. Amendment wurde amerikanischen Destillerien ihre Tätigkeit untersagt und sie mussten geschlossen werden. Erst 1933 wurde die Prohibition von der Regierung wieder aufgehoben und die Wild Turkey Distillery wurde einer aufwendigen Renovierung und Modernisierung unterzogen, bevor sie wieder in Produktion ging. Von da an setzte sich der Erfolg des Unternehmens fort. Es nahm den Namen des wilden Truthahns an, nach dem sein Standort benannt war.

1980 ermöglichte die Übernahme von Austin Nichols durch die Pernod Ricard Group einen wirklichen Einstieg in den internationalen Spirituosenhandel. Seitdem erfreut der exquisite Bourbon aus dem Hause Wild Turkey Liebhaber in aller Welt. Seit mehr als 50 Jahren ist derselbe Master Distiller bei der Destillerie am Werken und entwirft immer neue Kreationen, von Single-Barrel-Whiskeys bis hin zu Likören. Internationale Wettbewerbe stellen Herausforderungen dar, die gern angenommen und mit Bravour bestanden werden. Man rühmt sich bei der Wild Turkey Distillery damit, dass man seit 1855 im Grunde denselben Bourbon produziert, Tag ein und Tag aus, in mühevoller und liebevoller Handarbeit und nach strengen Richtlinien. Dies macht die Whiskeys aus dem Haus so besonders und ist ein Grund, warum sie in unserem Spirituosen-Sortiment nicht fehlen dürfen.