Kostenloser Versand ab 99€
Versand innerhalb von 24h
30 Tage Geld-ZurĂŒck-Garantie
Bequemer Kauf auf Rechnung
Hotline +49 (0)8062 7293537

Absinth Pernod 700 ml - 68%

Weitere Artikel von +++ Pernod +++ ansehen

Pernod
Die traditionsreiche Destillerie Pernod ist heute ein Teil des weltweit operierenden Spirituosenkonzerns Pernod Ricard. Die beiden Destillerien waren einst Konkurrenten, fusionierten jedoch im Jahre 1975. Seitdem verfolgt der Konzern einen kontinuierlichen Expansionskurs und gehört heute zu den fĂŒhrenden Spirituosenkonzernen der Welt mit bekannten Marken auf fast allen Kontinenten in seinem Produktionsprogramm.Die UrsprĂŒnge von Pernod reichen weit ĂŒber 200 Jahre zurĂŒck. WĂ€hrend des gesamten 19. Jahrhunderts war der Name Pernod synonym fĂŒr das GetrĂ€nk Absinth, die berĂŒhmte "grĂŒne Fee". Im Jahre 1790 erfand ein Arzt in NeuchĂątel in der Schweiz eine Patentmedizin, die Grundlage fĂŒr den Absinth. Der Unternehmer Henri Louis Pernod kaufte 1795 die Rezeptur und eröffnete 1797 eine erste Destillerie im kleinen Schweizer Ort Couvet, die Absinth herstellte. Das Produkt stellte sich als ein echter Erfolg heraus. Da es sich gut verkaufte, errichtete Pernod 1805 eine zweite, grĂ¶ĂŸere Destillerie im nahen Pontarlier im Osten Frankreichs. Die Firma nannte sich von da an Pernod Fils (Pernod-Söhne).Auf dem Höhepunkt seiner PopularitĂ€t wĂ€hrend der sogenannten Belle Époque produzierten 28 Destillerien tĂ€glich bis zu 30.000 Liter Absinth in dem einst verschlafenen Örtchen nahe der Schweizer Grenze, der von dort aus in alle Welt exportiert wurde. Selbst ein Feuer, das 1901 die ursprĂŒngliche Brennerei vollstĂ€ndig zerstörte, konnte diesen Prozess nicht aufhalten. Die Brennerei wurde danach in grĂ¶ĂŸerem Umfang wieder aufgebaut. Pontarlier wurde das Weltzentrum der Absinthproduktion. Allein in Frankreich wurden 1910 bis zu 36 Millionen Liter Absinth jĂ€hrlich konsumiert.Absinth von Pernod war schon immer ein QualitĂ€tsprodukt, das MaßstĂ€be fĂŒr alle anderen Absinthe setzte. Bei der Produktion wurden und werden nur natĂŒrliche Rohstoffe verwendet, wie KrĂ€uteressenzen von Wermut, Anis, Fenchel und Minze. Die zusĂ€tzlich zum Einsatz kommenden KrĂ€uter runden den Geschmack ab und verleihen gleichzeitig die charakteristische grĂŒne Farbe, die das GetrĂ€nk unverwechselbar macht. Der zur Zubereitung eingesetzte Alkohol ist ebenfalls hochwertig und wird aus Wein gewonnen. Diese QualitĂ€tskriterien gelten auch heute noch.Die Beliebtheit von Absinth war zugleich die Hauptursache fĂŒr seinen Niedergang. Die Spirituose von Pernod fand bald zahlreiche Nachahmer, die das Aussehen des GetrĂ€nks imitierten. Um Kosten zu sparen, verwendeten die Nachahmer teilweise minderwertigen Industriealkohol und versuchten, FĂ€rbung und Geschmack mit kĂŒnstlichen ZusĂ€tzen zu erreichen. Da der nachgeahmte Absinth billiger als das Originalprodukt war, wurde er hĂ€ufig von Menschen aus sozial benachteiligten Bevölkerungsgruppen konsumiert, bei denen der Alkoholmissbrauch weiter verbreitet war als bei der ĂŒbrigen Bevölkerung. ZusĂ€tzlich spielte noch der Faktor eine Rolle, dass Absinth eine Spirituose mit hohem Alkoholgehalt war, bei der 68 % Alkohol als Standard galten. Da wissenschaftliche Untersuchungen angeblich ergaben, dass die Verbindung Thujon, die im Wermutkraut des Absinths enthalten ist, schĂ€dlich sei, setzten sich die Gegner des Absinths durch und erreichten 1915 ein Verbot des grĂŒnen GetrĂ€nks in Frankreich, den meisten Staaten Europas und den USA.Heute dagegen weiß man, dass die gesundheitlichen SchĂ€den, die damals auf den Absinthkonsum zurĂŒckgefĂŒhrt wurden, in Wirklichkeit ihren Ursprung in einer Kombination von billigem Alkohol mit einem hohen Anteil von Fuselölen, schĂ€dlichen kĂŒnstlichen ZusĂ€tzen und unverantwortlichem Trinkverhalten bestanden. Als Resultat dieser neuen Erkenntnisse wurde seit 1998 die Produktion von Absinth wieder gestattet, wenngleich die Spirituose nicht wieder ihre frĂŒhere PopularitĂ€t erlangte. In unserem Shop bieten wir Absinthe von Pernod und anderen Herstellern an.
Pernod Spiritueux Anis 700 ml - 40%
Pernod Spiritueux Anis finden Liebhaber in Deutschland ebenso unter der Bezeichnung Pernod Anislikör. Das französische GetrĂ€nk verströmt bei seinem Genuss eine herrliche Anisnote. Von Pernod Ricard aus Paris stammen viele erlesene Köstlichkeiten der Spirituosenwelt. Zweifelsohne gehört Pernod Spiritueux Anis dazu. Er unterscheidet sich vom bekannten Pastis des gleichen Herstellers durch seine Destillation. Pastis setzen die Pariser in der Regel kalt an. Pernod verwendet fĂŒr seinen Anislikör ausgesuchte Zutaten sowie feine GewĂŒrze und KrĂ€uter. Er ist harmonisch ausbalanciert und eignet sich optimal fĂŒr den puren Genuss. Mit 40 Vol.-% gehört der Anislikör zu den milderen Spirituosen. Kaum im Glas verströmt er sein typisches Aroma. Die Nase umschmeicheln neben der Hauptnote Anis, leichte Facetten von Minze und Fenchel. Untermalt wird der Likör durch wĂŒrzige KrĂ€uter und einen Hauch erlesener GewĂŒrze. Auf diese Weise berĂŒhrt der Pernod die Sinne. Sofort strömt das intensive Aroma in den Raum. Schon ein kleiner Schluck betört den Gaumen. ZunĂ€chst schmecken Kenner den Anis mit einem Hauch zarter KrĂ€uter- und Fenchelaromen, bevor sich der wĂŒrzig, krĂ€ftige Koriander auf die Zunge legt. Pernod Spiritueux Anis weist ein lang anhaltendes Finish auf. Er eignet sich durch seinen Geschmack ideal zum Mixen verschiedener frischer Longdrinks und Cocktails. In seiner Vollendung erleben Genießer ihn jedoch nur, wenn sie ihn pur genießen. 2013 erhielt der Pernod Anis den silbernen International Spirit Award. In unserem Onlineshop erhalten Sie weitere ausgesuchte Spirituosen mit Anisgeschmack, darunter den Absinth La Fee Parisian.

Inhalt: 0.7 Liter (21,37 €* / 1 Liter)

14,96 €*
Absinth Pernod 700 ml - 68%

Pernod Absinth ist der erste Absinth der Welt. Er wurde bereits 1805 von der weltbekannten Destillerie Pernod entwickelt. UrsprĂŒnglich befand sich die Destillerie in der französischen Schweiz, bevor sie in spĂ€teren Jahren nach Frankreich verlegt wurde. Absinth war im 19. Jahrhundert ein populĂ€res ModegetrĂ€nk, das seine Verbreitung von Frankreich aus ĂŒber ganz Europa fand. Er war besonders bei KĂŒnstlern und Aristokraten sehr beliebt. Zur damaligen Zeit war Wermut eines der wichtigsten Bestandteile des GetrĂ€nks, wodurch es auch seinen leicht bitteren Geschmack erhielt. Wermut enthĂ€lt jedoch eine Verbindung namens Thujon, der nachgesagt wurde, dass sie körperliche SchĂ€den und AbhĂ€ngigkeit verursachen wĂŒrde. Infolgedessen bekam Absinth einen schlechten Ruf und wurde um die Zeit des Ersten Weltkriegs in ganz Europa und den USA verboten.

Neuere Forschungen haben jedoch den Absinth rehabilitiert. Deshalb ist Pernod Absinth seit einigen Jahren wieder erhĂ€ltlich. Die SchĂ€den, die damals tatsĂ€chlich bei manchen Absinthtrinkern beobachtet werden konnten, rĂŒhrten nicht vom Thujon aus dem Wermutkraut her, sondern hatten ihre Ursachen sowohl in der schlechten QualitĂ€t des verwendeten Alkohols als auch im ĂŒbermĂ€ĂŸigen Alkoholgenuss. Die meisten Absinthe sind hochkonzentrierte Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von mindestens 40 % bis teilweise mehr als 80 %. Zum Aromatisieren des GetrĂ€nks werden außer Wermut auch Anis, Fenchel, Minze, Koriander und andere KrĂ€uter verwendet, die dem Absinth seine charakteristische grĂŒne Farbe verleihen.

Pernod Absinth wird am besten mit dem berĂŒhmten Absinthritual genossen. Dazu benötigt man einen speziellen Absinthlöffel, der flach und perforiert ist, sowie eine Karaffe mit Ablaufhahn fĂŒr Eiswasser. Die Zeremonie lĂ€uft folgendermaßen ab: ZunĂ€chst fĂŒllt man ein Glas mit etwas Absinth. DarĂŒber legt man den Absinthlöffel, auf den man ein StĂŒck WĂŒrfelzucker gibt. Die Karaffe wird mit Eiswasser gefĂŒllt und ihr Ablaufhahn so positioniert, dass das Wasser direkt auf den WĂŒrfelzucker tropfen kann. Dadurch wird der WĂŒrfelzucker aufgelöst; je langsamer, umso besser. Wenn das Eiswasser mit dem Zucker in das Absinthglas tropft, verfĂ€rbt es sich weiß - ein Zeichen, dass der Absinth trinkfertig ist.

Eigenschaften
Land: Frankreich
NĂ€herungswerte
ZusÀtzliche Informationen
Inhalt/Alkoholgehalt: 700 ml - 68%
Allergene: keine Allergene - gem. EU1169/2011 Anhang II enthalten
verantw. Lebensmittelunternehmer: Pernod Ricard Deutschland GmbH*Habsburgerring 2*50674 Köln
Herkunft: Frankreich
Zutatenverzeichnis: bis dto. keine Angabe des Verantwortlichen Lebensmittelunternehmer bekannt

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


http://www.internetsiegel.net