Kostenloser Versand ab 99€
Versand innerhalb von 24h
Bequemer Kauf auf Rechnung
Tel. 08024 6086186

Roséwein - das verführerische Mittel zwischen Rot- und Weißwein

Für Unerfahrene ist der Roséwein ein Mysterium. Handelt es sich um einen Verschnitt aus fertigem Rot- und Weißwein? Weinkenner beantworten diese Frage mit einem klaren „Nein“. Winzer kreieren die Weine, die in einer blassrosa bis rubinroten Farbe erstrahlen, hauptsächlich aus roten Trauben. Geschmacklich mischt der Rosé die besten Eigenschaften von Rot- und Weißweinen. Er schmeckt vollmundig-verführerisch und weist eine frische, spritzige Nuance auf.

Woher stammen die Trauben für den Roséwein?

Wahrscheinlich entstand der erste Roséwein in der Provence. Mehrere Weingüter in Frankreich pressten und kelterten Restbestände roter Trauben. Dieses „Nebenprodukt“ bei der Weinproduktion zeichnete sich durch einen frischen und sommerlichen Geschmack aus. Die Weinhersteller erkannten, dass es sich bei ihrer Kreation um einen verführerischen Sommerwein handelte.

Dieser traf bei Kennern schnell auf Zuspruch. Inzwischen gelten Roséweine aus der Provence zu den besten ihrer Art. Aufgrund der Nähe zur Mittelmeerküste erhalten die Trauben einen erfrischenden, leicht mineralischen Geschmack. Sie tragen einen Hauch Mittelmeer in sich, sodass jeder Schluck an Sommer, Sonne und Urlaub erinnert. Durch die vielfältige Auswahl an Rotweinreben entstehen zahlreiche Roséweinkreationen. Fruchtig und leicht, üppig und süß oder trocken - die facettenreichen Aromen verleihen jedem Wein seinen individuellen Charakter.

Die Vielzahl der Roséweine schmeichelt der Zunge mit dem Aroma roter Früchte. Eine Kombination aus Walderdbeeren, Himbeeren oder sonnenbeschienenen Kirschen erobert den Mund. Dazu gesellen sich sommerliche Pfirsich- und Zitronentöne sowie florale Eindrücke.

Berühmte Roséweine aus der Provence

Zu den berühmtesten Roséweinen aus der Provence zählt der Marival. Seine Trauben wachsen vorwiegend auf Böden mit starker Lehm- und Kalkkonzentration. Die Reben befinden sich in Lagen ab 400 Meter über dem Meeresspiegel. Tagsüber und nachts herrscht hier ein großer Temperaturunterschied. Dieser verleiht der Cuvée, bestehend aus:

  • Syrah,
  • Grenache,
  • Rolle und
  • Cinsault

einen frisch-fruchtigen Eindruck. Der Marival schmeckt nach prallen, saftigen Beeren, verbunden mit einem floralen, frühlingshaften Hauch. Auf der Zunge erstreckt er sich unverkennbar cremig.

Wie schmeckt ein Roséwein typischerweise?

Roséwein zeichnet sich durch eine breite Palette an Geschmäckern aus. Für die edlen Tropfen gibt es keine pauschale Beschreibung. Sommerliche Terrassenweine wie der Bardolino DOC bieten eine erfrischende Note. Diese dominiert ebenfalls den Geschmack des deutschen Spätburgunders. Durch die Spritzigkeit eignen sich diese Roséweine, um bei Sommerfesten gemeinsam anzustoßen.

Trocken und fruchtig erobern die Weine aus der Provence die Sinne. Sie weisen eine unverwechselbare, charakterstarke Struktur auf. Die Winzer präsentieren mit ihren Weinen ihr Können, indem sie Frische und Sinnlichkeit harmonisch vereinen. Eine säuerliche Note rundet das Geschmacksbild ab. Durch diesen Facettenreichtum bieten sich diese Varianten als Aperitif an.

Ebenso finden sich vollmundige Kreationen, die sich süß und üppig im Mund entfalten. Vorwiegend die Roséweine von der Loire und der Rhône warten mit Raffinesse und Komplexität auf. Der Tavel gilt unter Kennern als „König der Rosés“. Um ihn herzustellen, verwenden die Winzer rote und weiße Trauben.

Roséweine aus Italien verzaubern die Geschmacksnerven zusätzlich mit einer exotischen Nuance. Das Weingut Tenuta Ammiraglia von Frescobaldi keltert einen trockenen, sehr fruchtigen Rosé. Der Alie Rosé entsteht aus den Trauben Syrah und Vermentino. Auf einer ähnlichen Kombination basiert ebenfalls der Urmeneta aus dem Valle Central. Durch einen Schuss Merlot fasziniert er durch einen vollen, reichhaltigen Körper. Sein Bouquet erinnert an reife Himbeeren und Johannisbeeren, verbunden mit spritziger Maracuja.

Alle Roséweine tragen geschmacklich den Sommer in sich. Aufgrund sanft-verführerischer Aromen gewinnen sie unter Kennern zunehmend Respekt. Ebendarum wenden sie sich ebenfalls Perl- und Schaumweinen in Rosé zu.

Aus welchen Trauben kreieren Winzer Roséwein?

Fälschlicherweise glauben manche unerfahrene Weinliebhaber, der Rosé sei immer eine Mischung aus Rot- und Weißwein. Für die Mehrzahl der Kreationen verwenden die Winzer jedoch ausschließlich rote Rebsorten. Diese keltern sie wie Weißwein, sodass der Roséwein einen frischen Geschmack erhält. Nach der Ernte pressen sie die Trauben sofort, sodass die Maischegärung entfällt. Durch dieses Vorgehen entwickelt sich der zarte Farbton, der die edlen Tropfen auszeichnet.

In den Schalen der Trauben befinden sich Farbstoffe, die Anthocyane. Durch das schnelle Pressen nach dem Abbeeren bilden sie sich nicht vollständig aus. Neben dieser klassischen Produktionsart existieren verschiedene Ausnahmen. Winzer verkürzen etwa bei dunklen Trauben die Maischegärung, sodass ein rubinroter Roséwein entsteht.

Zu den Rebsorten, die sich typischerweise in einem Roséwein vereinen, zählen:

  • Cabernet Sauvignon,
  • Merlot,
  • Grenache und
  • Pinot Noir

Für den deutschen Roséwein keltern die Winzer Burgundertrauben. Italienische Kreationen entstehen vorrangig aus der Rebsorte Sangiovese. Spanische Roséweine basieren auf Tempranillo-Trauben, australische Varianten auf Shiraz. Die verwendeten Rebsorten entscheiden über die Aromen, die den Roséwein auszeichnen.

Wie funktioniert die Herstellung von Rosé?

Um einen Roséwein zu kreieren, wählen die Weingüter zwischen drei Herstellungsmethoden. Die Erste nennt sich Mazeration. Der Begriff bezeichnet den Kontakt zwischen dem Most und den Schalen der Trauben. Er beschränkt sich bei einem Rosé auf wenige Stunden oder Minuten. Je länger der Direktkontakt mit den Schalen besteht, desto dunkler gestaltet sich der edle Tropfen. Ebenso nimmt die Dauer auf den intensiven, vollmundigen Geschmack Einfluss.

Alternativ entsteht Roséwein durch die Abpress-Methode. Sie findet hauptsächlich in der Provence Anwendung und setzt die Trennung von Most und Schalen voraus. Die Winzer pressen die Trauben nach dem Abbeeren. Dadurch nimmt deren Saft nur eine leichte Roséfärbung auf. Die Weine schmecken dadurch besonders frisch und fruchtig. Nach dem Pressen vinifizieren die Winzer sie wie klassische Weißweine.

Die dritte Herstellungsvariante nennt sich Saignée-Methode. Der französische Begriff bedeutet „Aderlass“. Bei der Weinproduktion gelangen die Trauben mit den Schalen in einen Tank. Letztere „bluten“ ihre Farbe aus. Die Winzer entfernen sie im Anschluss nicht. Sie lassen zehn bis 20 Prozent des roséfarbenen Mosts ab. Diesen vinifizieren sie in einem separaten Tank. Daraus entsteht ein dunkler Rosé.

In dem verbliebenen Tank mazerieren die Schalen im restlichen Most. Aus diesem kreieren die Hersteller einen farbintensiven, kräftigen Rotwein.

Trinkempfehlung für sommerlichen Roséwein

Roséweine eignen sich durch ihren erfrischenden Charakter für zahlreiche Anlässe. Auf einer Grillparty oder einem Sommerfest machen sie ebenso eine gute Figur wie zu einem eleganten Dinner. Um ihren Facettenreichtum zu schmecken, empfiehlt sich eine Trinktemperatur zwischen zehn und 14 Grad Celsius und ein passendes Weinglas wie das Gläserset von Frescobaldi Alie Rosé. Die genaue Temperatur hängt von Fülle und Struktur der Kreation ab.

Aufgrund ihrer Leichtigkeit passen Roséweine zu frischen Früchten und mediterranen Speisen. Die fruchtigen Komponenten harmonieren mit Gebäck, Kalbfleisch und Meeresfrüchten. Eine geöffnete Roséweinflasche bewahren Genießer im Kühlschrank auf. Vorzugsweise leeren sie diese innerhalb weniger Tage. Je weniger Wein sich in der Flasche befindet, desto schneller verliert dieser Restfrische und Aroma.

Filter
Frescobaldi Alie Rosé Ammiraglia Toscana 2023 750 ml - 12,5%
Als ältestes Besitztum der Familie, steht in der Toskana die Tenuta Frescobaldi. Neben diesem Gut besitzt der Weinproduzent weitere Weingüter wie die Tenuta Ammiraglia. Von hier stammen die Trauben für einen Roséwein, der fruchtige Anklänge und mineralische Frische vereint. Geschmacklich trägt er die Seele der Toskana und des Meeres in sich. Den Namen wählte Frescobaldi in Anlehnung an die Meeresnymphe Alíe, die Anmut und Schönheit verkörpert. Frescobaldi Alíe Rosé: eleganter Sommerwein mit würzigem Unterton Der Frescobaldi Alíe Rosé passt durch seine sommerlichen Aromen als Erfrischung auf einer Gartenfeier oder umschmeichelt den Gaumen als Aperitif. Ebenso harmoniert sein facettenreicher Geschmack mit zahlreichen mediterranen Köstlichkeiten. Der Roséwein zeichnet sich durch seine blassrosa Farbe und den blumigen Duft aus. Im Glas glitzert in dem edlen Tropfen ein rubinrotes Funkeln. Das üppige Bouquet scheint den Sommer in sich zu tragen. Der Wohlgeruch von Rosen und Pfingstrosen mischt sich mit fruchtigem Pfirsich. Die Nuance von Johannisbeere, Kirsche und Limetten umspielt die Nase. Darunter mischt sich ein würziger Ton, der an Thymian und Salbei erinnert. Wie viele sommerliche Weine, ist der Frescobaldi Alíe Rosé ein sanfter und leichter Genuss. Im Mund entfaltet sich eine Kombination intensiver Sinnlichkeit der Syrah-Trauben und frischer Spritzigkeit von Vermentino. Die vielschichtigen Aromen umschmeicheln weich und geschmeidig die Geschmacksnerven. Zum Hauch weißer Blüten gesellt sich ein reichhaltiges Fruchtbuffet. Die Süße von Walderdbeeren vereint sich mit säuerlicher Leichtigkeit von Zitrusfrüchten. Der Abgang des Alíe Rosé beginnt zunächst trocken. Zu den zarten floralen und fruchtigen Nuancen betört eine würzige Note die Sinne. Durch das Zusammenspiel entwickelt sich der Wein zu einem fulminanten und erinnerungswürdigen Geschmackserlebnis.

Inhalt: 0.75 Liter (14,17 €* / 1 Liter)

10,63 €*
Tipp
Frescobaldi Alie Rosé Set mit Gläsern 6 x 750 ml - 12%
Der Alíe Rosé gehört zu den edelsten Tropfen von Frescobaldi. Der Rosé-Wein aus der Region Tenuta Ammiraglia (Italien) betört mit seinem besonderen Geschmack, der geprägt ist vom mediterranen Mittelmeerklima. Hier wachsen die Trauben in sonnigen Hügeln mit kalk- und tonhaltigen Böden - perfekt für den Weinanbau. Nach der Weinlese pressen die Winzer die Trauben unter Ausschluss von Sauerstoff. Nun gärt der Most drei Monate in Stahltanks, bevor er weitere zwei Monate in Flaschen reift. Für die Cuvée verwendet Frescobaldi die besten Trauben der Region, darunter die weiße Rolle-Traube (Vermentino) und die rote Syrah-Traube. Daraus entsteht ein Rosé-Wein mit intensiver Würze und Frische, der sich als Aperitif und als Begleitung zu mediterranen Gerichten oder Vorspeisen eignet. Beim Öffnen der Flasche steigt ein feines Bouquet aus Walderdbeeren, Zitrusschalen, weißen Pfingstrosen und Rosen in die Nase. Ins Weinglas ergießt sich ein sinnlich-schöner Tropfen mit einer zartrosanen Farbe und rubinroten Reflexen, die beim Schwenken im Licht brillieren. Ein stilvoller Auftritt gelingt dem Wein in einem Weinglas von Frescobaldi, das der Hersteller extra für die anmutige Präsentation des rosafarbenen Alíe Rosé Wein kreierte. Das Chardonnay-Glas hat einen sehr breiten Kelch mit einem hochgezogenen Kamin, damit sich die Aromen des Rosé darin perfekt entfalten. Am Gaumen besticht der Wein mit fruchtiger Leichtigkeit und einer gewissen Würze. Es zeigen sich Aromen von toskanischen Kräutern wie Salbei, Thymian und Rosmarin, die sich mit reifen Früchten vermengen. Im Finale eröffnet sich eine mineralische Note. Für den perfekten Genuss empfiehlt sich eine Trinktemperatur von 8 bis 10 °C. Die Weingläser von Frescobaldi sind reich verziert mit einem filigranen Blumenmuster, mit dem Kenner Geschmack beweisen. Das Gläser-Set enthält 6 Weingläser ohne Eichstrich, die sich für Hochzeiten, romantische Dinner und besondere Anlässe eignen. Sie sind 22,5 cm hoch und 6,5 cm breit. Die Gläser haben eine Füllmenge von 530 ml und überzeugen mit hochwertiger Gastronomiequalität. Mit einem Gewicht von 19 Gramm, dem breiten Kelch und dem griffigen Stiel liegen die Weingläser von Frescobaldi gut in der Hand.

Inhalt: 4.5 Liter (26,56 €* / 1 Liter)

119,50 €*
Miraval Cotes de Provence Rose 750 ml - 12,5%
Pitt und Perrin - Feinschmecker wissen um die Bedeutung beider Namen in der Weinwelt. Hollywood-Star Brad Pitt entwickelte zusammen mit der Familie Perrin einen duft- und geschmacksintensiven Roséwein, der das französische „belle vie“ widerspiegelt. Aufgrund seiner Intensität und dem unverwechselbaren Charakter erreicht der Miraval Rosé Côtes de Provence Kultstatus. Miraval Rosé - ein sommerlicher Weingenuss Längst wissen Kenner, dass in Frankreich aromatische Weine entstehen. Südlich der Rhône befinden sich die Weinlagen der Familie Perrin. Seit Generationen macht diese sich mit ihren fruchtig-intensiven Kreationen international einen Namen. Mit Brad Pitt erschuf das Traditionsunternehmen einen Roséwein, der mit seiner facettenreichen Aromatik aus dem bisherigen Sortiment heraussticht. Hinter dem Miraval Côtes de Provence verbirgt sich ein frisch-mineralisches Geschmackserlebnis, das auf vier Rebsorten basiert: Rolle - auch Vermentino genannt - verleiht dem Wein eine intensive Fruchtigkeit. Syrah-Trauben steuern eine feine Würze bei. Insult schenkt dem Miraval Rosé eine erfrischende Leichtigkeit. Grenache komplettiert den Geschmack mit einem fruchtig-wuchtigen Eindruck. Die Kombination der Rebsorten erschafft einen vollmundigen Genuss, der solitär und in Verbindung mit zahlreichen Aromen schmeckt. Daher eignet sich der Miraval Rosé als Begleitwein zu einem herzhaften Essen oder süßen Snacks. Ein Roséwein voll Aromatik und sommerlicher Leidenschaft Der Miraval Côtes de Provence empfiehlt sich für Weinliebhaber, die sich einen intensiv-fruchtigen Genuss wünschen. Die Cuvée erstrahlt in Flasche und Glas in einem hellen Rosa mit lachsfarbenem Einschlag. Rotgoldene Akzente blitzen in der Kreation auf und verweisen auf ihre sommerlich-würzige Leidenschaft. Nach dem Öffnen der Weinflasche fällt zunächst das reichhaltige Bouquet ihres Inhalts auf. Eine Aromawolke entweicht dem Flaschenhals und betört die Nase mit Eindrücken von roten Früchten und weißen Blüten. Ein Hauch Würze rundet den Duft ab. Auf der Zunge präsentiert sich der Miraval Rosé seidenweich und geschmeidig. Sommerlich-sanfte Noten von Erdbeeren und Himbeeren streicheln über die Geschmacksknospen. Am Gaumen erblüht der spritzige Anklang von Wassermelone. Dieser fruchtbetonte Geschmack geht in einen langen, trocken-eleganten Abgang über. Die Facetten des Kult-Roséweins aus Südfrankreich kommen gut zur Geltung, wenn Genießer ihn bei acht Grad Celsius Trinktemperatur verkosten.

Inhalt: 0.75 Liter (24,56 €* / 1 Liter)

18,42 €*
Frescobaldi Alie Rosé Ammiraglia Magnum 1500 ml - 12%
Schon der erste Eindruck des Alíe Rosé Magnum Jahrgang 2023 ist überwältigend. Der trockene Roséwein tanzt beim Schwenken anmutig im Glas . Dabei offenbart er zarte rubinrote Reflexe, die der klaren, rosafarbenen Cuvée Brillanz verleihen. Der Wein ist benannt nach einer Meeresnymphe der griechischen Mythologie. Die Alíe ist ein Sinnbild für Schönheit und einen sinnlichen Charakter. Der Wein aus Italien verwöhnt mit einem Bouquet aus Nektarinenpfirsich, Walderdbeeren, weißen Blumen und Zitrusschalen. Hinzu gesellt sich ein feiner mineralischer Hauch gepaart mit Kräutern der Toskana wie Thymian, Rosmarin und Salbei. Die Weine aus dem Hause Frescobaldi präsentieren sich angenehm trocken mit einem Alkoholgehalt von 12 Prozent. Sie begeistern olfaktorisch und geschmacklich mit beachtlicher Würze, Leichtigkeit und Frische. Damit der Wein sein volles Aroma entfaltet, empfiehlt sich die Verwendung eines Chardonnay-Glases mit breitem Kelch und sich verjüngendem Kamin. Eine stilvolle Ergänzung zum Alíe in der 1,5-Liter-Flasche sind die Frescobaldi-Gläser mit elegantem Blütendesign. Der Hersteller empfiehlt eine Trinktemperatur von 8 bis 10 °C. Für die Cuvée verwenden die Winzer von Frescobaldi die sonnengereiften Trauben der Toskana, die im Gebiet Tenuta Ammiraglia unweit von Florenz gedeihen. Typisch für das Weinbaugebiet der Toskana sind die weißen Rolle-Trauben, besser bekannt unter dem Namen Vermentino. Die rote Rebsorte Syrah verwandelt den Wein in einen leichtfüßigen Rosé mit einem reichen Abgang beachtlicher Länge und fruchtig-intensivem Geschmack. Die reifen Trauben kommen nach der Auslese direkt in die Presse. Unter sanftem Druck und Ausschluss von Sauerstoff entsteht der Most, der im Anschluss etwa drei Monate in großen Stahltanks gärt. Nach dem Ausbau auf der Feinhefe reift der Wein weitere zwei Monate in der Flasche. Der Roséwein Alíe in der 1,5 Liter Flasche empfiehlt sich zu mediterranen Fischgerichten, Pasta, leichten Vorspeisen, Spargelsalat oder zur Brotzeit. Er ergänzt die festliche Tafel zu Hochzeiten und besonderen Feierlichkeiten. Der Sommerwein ist ein Genuss an lauen Nachmittagen und verleiht einem romantischen Dinner einen Hauch Leichtigkeit. Unser Tipp: Ebenfalls im Angebot von Bardealer ist der Frescobaldi Alíe Rosé in der 750-ml-Flasche.

Inhalt: 1.5 Liter (18,63 €* / 1 Liter)

27,95 €*
Miraval Cotes de Provence Rose halbe Flasche 375 ml - 12,5%
Was dabei herauskommt, wenn ein Hollywood-Star die Inspiration für einen Wein gibt, verrät der Miraval Côtes de Provence Rosé. Der edle Tropfen verwöhnt die Sinne mit einer fruchtigen Fülle, die seiner französischen Heimat Tribut zollt. Miraval und Brad Pitt - ein unschlagbares Team Ein guter Rosé schmeckt gleichzeitig fruchtig und mineralisch. Ein sehr guter Rosé besitzt zugleich eine ausgefallene Frische, die zu einer Vielzahl an Geschmacksnoten passt. Der Miraval Rosé gehört zur zweiten Kategorie und etablierte sich auf dem internationalen Weinmarkt als Kultgenuss. Den edlen Tropfen entwickelte Hollywood-Ikone Brad Pitt gemeinsam mit der Weinfamilie Perrin. Deren Château de Beaucastel zählt zu den namhaften Weingütern Frankreichs. Es liegt südlich der Rhône, sodass die Trauben auf einem charakteristischen Terroir mit Sand- und Kalkstein wachsen. Aufgrund der Lage besitzen die Früchte eine warme Nuance, die mit einer kühl-mineralischen Note kontrastiert. Diese Mischung verleiht den Weinen der Familie Perrin eine Aromatiefe, die Einsteiger und erfahrene Feinschmecker in ihren Bann zieht. Auch der Miraval Côtes de Provence weiß mit seinem facettenreichen Profil zu überzeugen. Die lachsfarbene Cuvée setzt sich aus den folgenden Rebsorten zusammen: Syrah Cinsault Rolle Grenache Dieses Zusammenspiel verleiht dem Roséwein eine sommerlich-fruchtige Basis, verfeinert mit einer dezenten Würze. Wie schmeckt der Miraval Côtes de Provence Rosé? Arbeiten Pitt und Perrin zusammen, erwarten Kenner ein Duft- und Geschmackserlebnis, das international Kultstatus erhält. Diese hohen Erwartungen erfüllt und übertrifft der Miraval Rosé. Die köstliche Kombination aus vier Rebsorten zeugt von Kraft, Eleganz und überraschender Spritzigkeit. Dadurch schmeckt sie pur, auf Eis und zusammen mit einem prickelnden Mineralwasser. Probieren Genießer den Miraval Côtes de Provence, fällt ihnen zuerst das üppige Bouquet auf. In diesem finden Nuancen sommerliche Früchte zueinander: Erdbeeren Himbeeren Wassermelone Ein floraler Hauch, der an weiße Blüten erinnert, komplettiert den olfaktorischen Eindruck. Die beerigen und blumigen Aromen setzen sich im Geschmack fort. Hier mischen sie sich mit kühler Mineralität und einem Schuss Zitrusfrische. Mit einer würzig-trockenen Eleganz schließt das gustatorische Erlebnis ab. Das geschmackliche Potenzial des Miraval Rosé kommt bei einer Trinktemperatur von acht Grad Celsius gut zur Geltung. Um den edlen Tropfen zu kosten, entscheiden sich Feinschmecker für die „halbe Flasche“ mit 375 Millilitern Inhalt.

Inhalt: 0.375 Liter (26,99 €* / 1 Liter)

10,12 €*
Frescobaldi Alie Rosé Ammiraglia 3L Doppelmagnum 3000 ml - 12,5%
Hinter dem Frescobaldi Alíe Rosé verbirgt sich ein Sommerwein, dessen Trauben aus dem Herzen der Toskana stammen. Das Weingut Tenuta Ammiraglia befindet sich in der Nähe des Meeres, was dem Wein einen mineralischen Hauch verleiht. Die fruchtig-frische Spezialität schimmert im Glas blassrosa mit rubinroten Akzenten. In ihr vereint sich die Fruchtigkeit der geschmacksintensiven Syrah-Trauben mit der Spritzigkeit einer Weißweinrebsorte. Frescobaldi Alíe Rosé erinnert an sommerliche Frische und Leidenschaft Den verführerischen Roséwein, der seinen Namen der Meeresnymphe Alíe verdankt, erhalten die Genießer in einer XL-Flasche. Auf einer Feier mit Freunden kommt der helle, elegante Wein als aromatische Erfrischung infrage. Als Sommerwein empfehlenswert, weckt jeder Schluck Erinnerungen an Sonne, Lebensfreude und mediterrane Genüsse. Der Frescobaldi Alíe Rosé fasziniert mit einem sanften und gleichzeitig unwiderstehlichen Bouquet. Blumige Nuancen, die an Rosen und Pfingstrosen erinnern, kitzeln die Nase. Sie vereinen sich mit der Frische von Pfirsich, roten Früchten und Limetten. Zu dieser Fruchtigkeit gesellt sich ein würziger Hauch. Mit Eindrücken von Salbei und Thymian trägt er die Seele der Toskana in sich. Der elegante Roséwein umschmeichelt den Gaumen von Einsteigern und anspruchsvollen Weinkennern. Üppig streichelt er die Zunge mit vollmundiger Sinnlichkeit. Ein Anklang weißer Blüten mischt sich mit einem Zusammenspiel aus Walderdbeeren und Zitrusfrüchten. Seine prickelnde Leichtigkeit betört alle Sinne. Dem verführerischen Geschmacksbild folgt ein sommerlich-sanftes Finish. Lang und reichhaltig entfaltet es sich im Mund, füllt ihn mit fruchtiger und mineralischer Frische. Der Frescobaldi Alíe Rosé schafft den Spagat zwischen einer leichten Erfrischung und einem edlen Wein voll Komplexität. Aufgrund seines Facettenreichtums und der mediterranen Seele kommt er als Aperitif infrage. Alternativ passt er als anmutiger Begleiter zu italienischen Köstlichkeiten.

Inhalt: 3 Liter (24,09 €* / 1 Liter)

72,26 €*
Studio by Miraval Rose IGP 750 ml - 12,5%
Der Studio by Miraval Rose IGP ist eine Kreation von Star-Winzer Marc Perrin und Schauspieler Brad Pitt, die trotz herausragender Qualität erschwinglich ist. Kein Wunder, schließlich stammt der Roséwein aus der Kellerei eines Perrin, jener Winzerfamilie, die seit über einem Jahrhundert erfolgreich Weine in den beschaulichen Hügeln des Weinguts Château de Beaucastel im Rhônetal anbaut. Der Rosé von Studio by Miraval besticht mit typischen Aromen der Provence. Grapefruitschalen, Zitrusnoten, Rote Johannisbeere, Pfirsich und Erdbeere erinnern an eine Reise in den Süden Frankreichs. Duft und Geschmack erzählen vom lockeren Leben am Meer, den zahlreichen Sonnenstunden und dem lauen Wind, der die Haut kitzelt. Kaum eingeschenkt, verströmt der elegante Roséwein sein frisch-fruchtiges Bouquet mit blumigen Akkorden und dezenter mineralischer Note. Ins Glas ergießt sich eine betörende Cuvée von blassem, klarem Rosa - typisch für einen Wein aus der Region Côtes de Provence. Der leichte Rosé offenbart einen fruchtigen Geschmack, der sich perfekt für die nächste Sommerparty eignet. Ob als Aperitif an lauen Nachmittagen oder als charmanter Begleiter zu Meeresfrüchten und Fisch - der Roséwein zeigt sich bei jeder Gelegenheit elegant. Die optimale Trinktemperatur erreicht der Studio by Miraval bei 7 bis 12 °C. Der Studio by Miraval Rosé aus der Region Méditerranée ist trocken und enthält 12,5 % vol. Alkohol. Die Trauben stammen aus den Weinbergen oberhalb der Côte d’Azur. Das Anbaugebiet ist umgeben von Kiefern und Oliven, die auf salzigem Grund wachsen. Die besondere Mittelmeervegetation, die Nähe zum Meer und die Beschaffenheit der Böden verleihen der Cuvée ein einzigartiges Aroma mit jodartigem Finale. Der Studio by Miraval Rosé vereint die Traubensorten Grenache, Vermentino (Rolle), Tibouren und Cinsault. Um deren kostbare Essenz zu gewinnen, pressen die Winzer das gesamte Traubengut. Tibouren- und Cinsault-Trauben gären in Stahltanks, während die anderen beiden Sorten in Betoneiern mit gewölbtem Boden darauf warten, miteinander vereint zu werden. Die Behälter ermöglichen eine natürliche Zirkulation der Cuvée, dank der die Feinhefe in der Schwebe bleibt. Es entsteht ein cremiger Wein mit facettenreichem, vollmundigem Geschmack.

Inhalt: 0.75 Liter (17,17 €* / 1 Liter)

12,88 €*
Asio Otus Rosato Vino varietale d'Italia 750 ml - 12%
Die Geheimnisse der Nacht inspirierten das italienische Unternehmen Mondo del Vino zur Marke Asio Otus. Deren Name stammt aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt „Waldohreule“. Die Eule als Symbol des Wissens und der Weisheit ziert auch das Logo der drei aromatischen Weine. Mit dem Vino Bianco d'Italia veröffentlichte der Hersteller aus dem Herzen des Piemont einen fruchtig-frischen Weißwein. Suchen Feinschmecker nach einem würzigen Rotwein, probieren sie den Asio Otus Rosso Vino varietale d'Italia. Der dritte im Bunde ist der sommerliche Asio Otus Rosato Vino varietale. So mediterran und leidenschaftlich wie Italien: Asio Otus Rosé Ebenso mystisch und elegant wie das Tier, das auf seinem Logo prangt, präsentiert sich der Asio Otus Rosato Vino varietale. Der edle Tropfen erstrahlt in einem hellen Pink. Seine Farbe, die beim Sonnenaufgang im Piemont die Weinberge trifft, erinnert an das erste Morgenrot. Fruchtige Leichtigkeit und samtige Weichheit prägen den sommerlichen Rosé. Dieser basiert auf drei sinnlich-intensiven Rebsorten. Die Traube Merlot schenkt ihm die sanft-feurige Farbe. Seine zart-floralen Aromen verdankt er den Sorten Negroamaro und Sangiovese. Der Roséwein spricht den modernen und anspruchsvollen Gaumen gleichermaßen an. Er verwöhnt Nase und Mund mit einer blumigen Frische, untermalt von dezenten Gewürznoten. Öffnen Feinschmecker die Flasche, kommen sie in den Genuss eines üppigen Wohlgeruchs. Das reichhaltige Bouquet trägt Spuren von reifen Sauerkirschen und Blaubeeren in sich. Dadurch übernimmt eine säuerlich-frische Note die olfaktorische Vorherrschaft. Der zarte Duft von Veilchen rundet den Eindruck ab. Sobald der Asio Otus Rosé die Lippen berührt, erobert eine leidenschaftlich-warme Fruchtigkeit den Mund. Seidenweich fließt der Wein über die Zunge. Er hinterlässt Akzente, die an rote Früchte und Pflaumen erinnern. Das fulminante Aroma schwarzer Kirschen legt sich über den Gaumen. Die ausgewogene Intensität verleiht dem edlen Tropfen einen einzigartigen Charakter. Wollen Kenner seine Facetten unverfälscht genießen, trinken sie ihn leicht gekühlt. Die empfohlene Trinktemperatur liegt zwischen acht und zehn Grad Celsius. Durch seine sommerliche Leichtigkeit und die zarte Süße passt der Rosato Vino varietale d'Italia gut zu Salaten, gegrilltem Gemüse und Meeresfrüchten. Er empfiehlt sich alternativ als fruchtbetonter Aperitif.

Inhalt: 0.75 Liter (8,76 €* / 1 Liter)

6,57 €*
Studio by Miraval Rose IGP Magnum 1500 ml - 12,5%
Der Studio by Miraval Rosé ist ein eleganter Roséwein, der dank einer Kooperation des berühmten Hollywoodschauspielers Brad Pitt und dem renommierten Winzer Marc Perrin entstand. Der Name Perrin ist kein unbekannter. Die Winzerfamilie betreibt seit über einem Jahrhundert das Weingut Château de Beaucastel, das Kenner seit jeher mit einer Vielzahl an Qualitätsweinen überzeugt. Guter Geschmack muss nicht teuer sein. Das gilt auch für den Roséwein der Linie Studio by Miraval in der Magnumflasche mit 1.500 ml Inhalt. Der Rosé aus der Region Côtes de Provence schmeichelt dem Auge mit seiner klaren, intensiven rosa Farbe. Am Gaumen entfalten sich Aromen von Grapefruitschalen, roten Beeren, Honigmelone, Sauerkirsche und Veilchen. Im Finale offenbart sich ein leicht jodartiger Hauch, der von den salzigen Böden des provenzalischen Anbaugebietes herrührt. Auf den Hängen in der Region oberhalb der französischen Riviera wachsen die Trauben umgeben von Pinien und Olivenbäumen unter Einfluss der frischen Meeresluft - ein Mix, der der Cuvée seine besondere Note verleiht. Der Studio by Miraval Rosé ist trocken und enthält 12,5 % vol. Alkohol. Er besticht mit seiner zurückhaltenden Säure, seiner Leichtigkeit und seinem fruchtig-aromatischen Charakter. Der beliebte Sommerwein harmoniert perfekt mit leichten Salaten oder mediterranen Gerichten mit Fisch und Meeresfrüchten. Als Aperitif genossen, verleiht der Studio by Miraval Rose IGP Magnum einem lauen Nachmittag Leichtigkeit. Er empfiehlt sich aufgrund seines cremigen, facettenreichen Geschmacks und der brillanten Farbe für romantische Dinner genauso wie für Sommerpartys und Hochzeiten. Der Hersteller empfiehlt den Genuss bei einer Serviertemperatur von 8 bis 10 °C in einem Weißweinglas. Für den Roséwein verwenden die Winzer vier verschiedene Traubensorten. Nach der Weinlese mahlen sie das ganze Traubengut und füllen es in unterschiedliche Behälter. Der Most der Tibouren- und Cinsaulttrauben reift in Edelstahltanks, während der Wein aus Grenache- und Rolletrauben in Betoneiern gärt. Dank des durchlässigen Materials ermöglichen diese eine gute Zirkulation. Dadurch bleibt der Ursprungsgeschmack erhalten. Nach der Reifung ziehen die Kelterer die Cuvée in Flaschen und versiegeln sie mit einem Drehverschluss.

Inhalt: 1.5 Liter (20,43 €* / 1 Liter)

30,64 €*
Miraval Cotes de Provence Rose 6 Liter 6000 ml - 12,5%
Er ist das Sinnbild sommerlich-fruchtiger Weine: der Côtes de Provence aus dem Hause Miraval. Der Roséwein stammt aus dem Süden Frankreichs - aus dem Château der Familie Perrin. Das Traditionsunternehmen entwickelte den Genuss zusammen mit der Hollywoodgröße Brad Pitt, der bereits mit anderen Kreationen seinen guten Geschmack bewies. Genuss in der Großflasche: Miraval Rosé Côtes de Provence Mit dem Miraval Rosé 6 Liter holen sich Feinschmecker ein großes Duft- und Geschmackserlebnis ins Haus. Der Roséwein in der Großflasche überzeugt optisch, olfaktorisch und gustatorisch mit seinem üppigen Auftreten. Daher empfiehlt er sich als ausgefallenes Geschenk für: Geburtstage Firmenjubiläen Hochzeiten Silvesterfeiern Weihnachten Ebenfalls kommt der edle Tropfen infrage, um in großer Runde bestandene Prüfungen und andere Ereignisse zu feiern. Der Miraval Côtes de Provence besteht aus vier Rebsorten, die südlich der Rhône wachsen. Durch Rolle und Grenache erhält die Delikatesse ihre warm-fruchtige Intensität. Syrah-Trauben verleihen ihr eine delikate Mineralität. Die erfrischende Leichtigkeit in Duft und Geschmack verdankt der Rosé der Rebsorte Cinsault. Die Trauben wachsen auf Kalk- und Tonböden. Deren Lage erzeugt das einzigartige Geschmacksprofil, das die Weine aus dem Château Miraval auszeichnet. Ein Hauch Würze ergänzt die köstliche Charakteristik, die Einsteiger und langjährige Weinkenner in ihren Bann zieht. Miraval Rosé steht für Facettenreichtum und Finesse Die lachsfarbene Cuvée aus dem Hause Miraval verwöhnt Nase und Gaumen mit einer leidenschaftlichen Sommerfrische. Sobald Feinschmecker den Roséwein ins Glas gießen, bemerken sie sein reichhaltiges Bouquet. In diesem treffen folgende Nuancen aufeinander: knackige Erdbeeren reife Himbeeren saftige Wassermelone weiße Blüten Die Mischung aus Beeren- und Blumenaromen setzt sich im Geschmack fort. Sanft und samtig fließt der Miraval Côtes de Provence über die Zunge. Dabei entfalten sich kräftige Fruchtaromen im Mund. Ein Anklang wilder Erdbeeren geht in eine weiche Eleganz über. Dazu gesellen sich krautige Anklänge, die mit einer erfrischenden Zitronennote harmonieren. Die vielfältigen Facetten des Miraval Roséweins kommen gut bei einer Trinktemperatur zwischen acht und zehn Grad Celsius zur Geltung. Alternativ genießen Kenner den edlen Tropfen auf Eis oder kombiniert mit einem prickelnden Mineralwasser. Zu den Speisen, die die Aromatik des Weins hervorheben, gehören gebratener Fisch, Sommersalate und würzige Fleischgerichte.

Inhalt: 6 Liter (40,33 €* / 1 Liter)

241,95 €*
Miraval Cotes de Provence Rose Doppelmagnum 3000 ml - 12,5%
Welches Geschenk bringt einen Fan von Roséweinen zum Schwärmen und Staunen? Die Antwort auf diese Frage lautet: Miraval Rosé Doppelmagnum Côtes de Provence. Der Genuss in der limitierten 3 Liter-Flasche zeugt von einer intensiven Fruchtfrische und kühler Eleganz. Miraval Rosé präsentiert Frankreich von seiner besten Seite Der Miraval Rosé stammt aus dem Château der Familie Perrin in Südfrankreich. Zusammen mit Miteigentümer Brad Pitt entwickelten die Weinexperten einen fruchtig-würzigen Rosé, der Feinschmecker auf der ganzen Welt begeistert. Der edle Tropfen mischt fein-sommerliche Leidenschaft mit mineralischer Frische und pikantem Genuss. Französische Weine zeugen von einer besonderen aromatischen Tiefe. Die vier Rebsorten, auf denen der Miraval Rosé Doppelmagnum basiert, wachsen auf Ton- und Kalkböden. Die Lage südlich der Rhône verleiht den Früchten einen unvergleichlichen Charakter, der sich olfaktorisch und gustatorisch im Côtes de Provence widerspiegelt. Der Wein verkörpert eine köstliche Kombination aus Leichtigkeit und Raffinesse - ein Sinnbild für Frankreichs süßes Leben. Tipps für den Genuss des Kult-Roséweins Der Miraval Rosé überzeugt Einsteiger und Kenner mit seinem Facettenreichtum. Die verschiedenen Aromen kommen in Duft und Geschmack intensiv zum Vorschein, wenn Feinschmecker den Roséwein pur und gut gekühlt trinken. Die empfohlene Serviertemperatur liegt bei acht bis zehn Grad Celsius. Im Glas schimmert der Côtes de Provence in einem blassrosa Farbton, in dem rotgoldene Reflexe aufblitzen. Im Bouquet kämpfen fruchtige und blumige Komponenten um die Vorherrschaft. Der Duft erinnert an: frische Erdbeeren reife Himbeeren saftige Wassermelone Dazwischen tauchen Anklänge von weißen Blüten auf. Beim Verkosten präsentiert sich der Roséwein von seiner frisch-würzigen Seite. Mit jedem Schluck tanzen wild-fruchtige Erdbeer- und Himbeeraromen über die Geschmacksknospen. Sanfte Kräuternoten erblühen am Gaumen, während sich eine mineralische Frische im Mund ausbreitet. Zusammen mit einem knackigen Zitronengeschmack dominiert eine trockene Eleganz das Finish. Aufgrund seiner sommerlich-mineralischen Nuancen passt der Miraval Rosé Doppelmagnum zu zahlreichen Aromen. Kenner trinken den Wein zu einem Sommersalat. Ebenso harmoniert die fruchtig-frische Aromatik mit gebratenem Fisch und deftigen Fleischgerichten. Kombiniert mit frischem Brot, Kuchen und Obst präsentiert der Rosé Côtes de Provence seine warmen, vollmundigen Beerenaromen. Um seine würzigen Facetten besser zum Vorschein zu bringen, gönnen sich Feinschmecker den edlen Tropfen zu französischem Käse und Weintrauben.

Inhalt: 3 Liter (38,92 €* / 1 Liter)

116,76 €*
Miraval Cotes de Provence Rose Magnum 1500 ml - 12,5%
Brad Pitt verorten die meisten Filmkenner in Hollywood. Wenige wissen, dass der Star Mitinhaber des Château Miraval ist. Dieses gehört der Familie Perrin, die sich seit Jahrzehnten mit Spitzenweinen aus Südfrankreich einen Namen macht. Gemeinsam entwickelten Pitt und Perrin den Côtes de Provence Rosé - einen fruchtig-wuchtigen Genuss. Miraval Rosé - das große Geschmackserlebnis in der großen Flasche Die Trauben für den Miraval Rosé wachsen auf Kalk-, Ton- und Sandsteinböden. Dadurch besitzen die Früchte eine mineralische Frische, die gut mit ihrer sommerlich-leichten Aromatik harmoniert. Die Ernte findet in den frühen Morgenstunden statt. Drei der vier verwendeten Rebsorten pressen die Hersteller direkt aus. Einen Teil der Syrah-Trauben vinifizieren sie nach der Saignée-Methode. Durch das Zusammenspiel der Rebsorten und dem Herstellungsprozess entsteht ein vollmundiger Roséwein, der in Duft und Geschmack seine Intensität zeigt. Den Miraval Rosé erhalten Feinschmecker in einer XL-Flasche mit 1.500 Millilitern Inhalt. Daher bietet sich dieser Genuss aus der Kategorie „Magnum“ als Geschenk oder Partymitbringsel an. Ebenfalls macht die große Weinflasche in der Hausbar eine gute Figur. Trinkempfehlungen für den Miraval Côtes de Provence Rosé Der Miraval Rosé besteht aus den Rebsorten Syrah, Rolle, Grenache und Cinsault. Zusammen schenken sie ihm einen frisch-mineralischen und fruchtbetonten Charakter. Trinken Feinschmecker den lachsfarbenen Wein pur, kommt seine olfaktorische und gustatorische Vielfalt intensiv zur Geltung. Der Côtes de Provence verströmt nach dem Öffnen der XL-Flasche einen dichten, warm-fruchtigen Wohlgeruch. Die Aromen von reifen Erdbeeren und prallen Himbeeren umspielen die Nase. Dazu gesellt sich ein Hauch Wassermelone, der die sommerliche Seele des edlen Tropfens unterstreicht. Mit dem süß-blumigen Anklang weißer Blüten schließt das Dufterlebnis ab. Im Mund offenbart der Roséwein seinen kräftig-würzigen Charakter. Er fließt seidenweich über die Zunge und hinterlässt dabei Spuren roter Früchte. Eine dezente Würze schließt sich diesem üppigen Beerenaroma an. Dahinter kommt eine süßliche Nuance zum Vorschein, die in eine mineralische, leicht zitronige Frische übergeht. Genießer servieren den Miraval Côtes de Provence Rosé mit einer Trinktemperatur von acht Grad Celsius. Der trocken-elegante Genuss passt zu Brot, herzhaften Gerichten und knackigen Salaten. Ebenso schmeckt der Roséwein als Ergänzung zu einer Käseplatte oder einem Obstsalat.

Inhalt: 1.5 Liter (28,25 €* / 1 Liter)

42,38 €*
http://www.internetsiegel.net