Kostenloser Versand ab 99€
Versand innerhalb von 24h
Bequemer Kauf auf Rechnung
Tel. 08024 6086186
Produkte des Herstellers Sandeman
Sandeman Tawny Porto 750 ml - 19%
Wein gibt es in den verschiedensten Formen, wobei die verwendeten Rebsorten den Gesamtcharakter maßgeblich beeinflussen. Von den zahlreich vorhandenen Konkurrenten hebt sich der Portwein ab, der charakteristisch für Portugal ist, aber auch im Rest der Welt großen Anklang findet. Der Sandeman Tawny Porto beispielsweise bietet Genuss vom Feinsten, dem man einfach nicht widerstehen kann. Wie bei anderen Portweinen macht sich ein sehr fruchtiges Aroma bemerkbar, das auch im Geschmack seinen Ausdruck findet. Darüber hinaus bietet dieser Portwein jedoch auch eine selten gesehene Finesse. Dies liegt darin begründet, dass für seine Herstellung nur die feinsten Weine eines jeden Jahrgangs herangezogen werden. Er darf vor der Abfüllung in elegante 750-ml-Flaschen eine Zeit lang in kleinen Eichenfässern heranreifen und zeigt sich daher mild und gehaltvoll. Der Sandeman Tawny Porto weist einen klaren, rötlich angehauchten Bernsteinton auf. Das Aroma eröffnet sich mit Noten von Vanille und getrockneten Früchten und entwickelt langsam etwas mehr Kraft und Weincharakteristika. Im Geschmack machen sich rote Früchte und gewisse holzige Nuancen bemerkbar, wobei der vollmundige und weiche Abgang sogar Karamell, Haselnüsse und Rosinen zu bieten hat. Der Sandeman Tawny Porto ist damit um einiges facettenreicher und harmonischer als vergleichbare Produkte und überfordert mit seinem Alkoholgehalt von nur 19 % selbst Anfänger nicht. Er nimmt in unserem Sortiment einen Ehrenplatz ein.

Inhalt: 0.75 Liter (14,05 €* / 1 Liter)

10,54 €*
Sandeman White Porto 750 ml - 19,5%
Zu dem Feinsten, was man im Hinblick auf Portwein erwerben kann, zählt wohl der Sandeman White Porto, der aus renommiertem Hause stammt. Eigentlich kennzeichnen sich Portweine durch ihren rötlichen Einschlag und Noten von roten Früchten in Aroma und Geschmack. Es existiert jedoch auch die seltenere Sorte des weißen Portweins, der die Gemüter spaltet. Selbst jene, welche dieser Unterart etwas skeptisch gegenüberstehen, werden sich von diesem Premium-Produkt überzeugen lassen, denn es bietet Harmonie und Vielfalt in einem. Der Sandeman White Porto unterliegt einer viel kürzeren Mazeration und einem anderen Destillationsverfahren als rote Portweine. Zudem weist er einen höheren Zuckergehalt auf und bietet vom ersten bis zum letzten Schluck eine verführerische Süße, die jedoch nicht zu aufdringlich wirkt. Schon beim Öffnen der Flasche machen sich blumige Aromen bemerkbar, die sich lange in der Luft halten und auch in abgeschwächter Form im Geschmack ihren Ausdruck finden. Insgesamt zeigt sich der Sandeman White Porto weniger fruchtig und intensiv als seine Mitstreiter und ist daher zum Genuss "on the rocks" geeignet. Aber auch eisgekühlt als Aperitif macht er eine gute Figur. Sein alkoholischer Trinkgehalt liegt bei traditionell niedrigen 19 % vol. und er wird in einer stilvollen, grün schimmernden Flasche mit 750 ml Inhalt vermarktet. Neben diesem Portwein mit cremig-samtiger Textur bieten wir noch weitere Portweine.

Inhalt: 0.75 Liter (14,05 €* / 1 Liter)

10,54 €*

Sandeman – Premium-Portwein mit Wurzeln in Großbritannien

Ob zum Essen oder als Digestif – süßer Portwein überzeugt Feinschmecker mit seiner kräftigen und gleichzeitig harmonischen Aromatik. Außergewöhnlich facettenreiche Kreationen stammen aus der berühmten Bodegas Sandeman, die sich im Zentrum von Jerez de la Frontera im südlichen Spanien befindet. Neben dem vollmundigen Süßwein ergänzen Sherry und Brandy das Sortiment des Unternehmens.

Ein Blick auf die Geschichte der Bodegas Sandeman

Der Ursprung der Bodegas Sandeman reicht bis ins Jahr 1790 zurück. Der 25-jährige Schotte Georg Sandeman bat damals seinen Vater um 300 Pfund, um sich seinen Traum zu erfüllen. Er wollte sich als Weinhändler in London niederlassen und gründete mit seinem Kapital das Unternehmen Sandeman. Dieses spezialisierte sich auf den Handel mit Sherry und Portwein.

Damit die vom ihm verkauften Weine in Erinnerung blieben, kam Sandeman 1805 auf eine damals bahnbrechende Idee. Er begann, die Weinfässer mit einem heißen Bügeleisen zu „brandmarken“. Indem er ihnen seine Signatur „GSC“ aufdrückte, schuf er einen der ersten Markennamen der Geschichte.

Im Jahr 1811 reiste Sandeman durch Spanien und Portugal, wo ihn ein neuer Geistesblitz ereilte. Er beschloss, Häuser in den mediterranen Gefilden zu kaufen, um seinen Portwein hier vor dem Versand zu lagern. Zuerst fiel seine Wahl auf ein imposantes Arkadengebäude gegenüber der Stadt Porto.

Sandeman erlangte internationalen Ruhm

Im Laufe der nächsten Jahre baute Sandeman seinen Erfolg als Weinhändler aus. Bereits 1825 belieferte er mehrere Länder in:

  • Europa
  • Afrika
  • Asien
  • Nord- und Südamerika

Der nächste Meilenstein des Unternehmens folgte im Jahr 1877. Obgleich sein Markenzeichen seit Beginn des 19. Jahrhunderts auf seine Weinfässer brannte, folgte der offizielle Eintrag des Markennamens „GSC George Sandeman & Co“ erst zu diesem Zeitpunkt.

1879 eröffnete die Bodegas Sandeman in Jerez, die der Geschäftsmann zusammen mit den vorhandenen Weinbeständen und den Weinbergen kaufte. Sie bildete die Grundlage für den langjährigen Erfolg des Unternehmens auf dem Sherry-Markt.

Die Entstehung des berühmten „Dons“

Nachdem George Sandeman das sprichwörtliche Zepter aus der Hand gab, blieb sein Sherry- und Portweinhandel in Familienbesitz. Der Erfolg des Unternehmens nahm in den kommenden Jahren seinen Lauf. Im frühen 20. Jahrhundert etablierte sich Sandeman sogar als Lieferant des britischen Königshofs.

In den 1920er-Jahren machte Sandeman mit auffallenden Werbekampagnen auf sich und seinen Portwein aufmerksam. Die Marketingstrategie gipfelte im Jahr 1928 mit der Einführung des „Don“ als Markenzeichen. Seither bildet die dunkle Gestalt mit spanischem Hut und Umhang auf gelbem Hintergrund das Symbol für die Sandeman-Kreationen.

Welche edlen Tropfen entstehen unter dem Namen Sandeman?

Inzwischen umfasst das Sortiment des Familienunternehmens Sandeman eine Vielzahl an köstlichen Brandys, Sherrys und Portweinen. Letztere gliedern sich in fünf Kategorien:

  • Tawny
  • White
  • Rosé
  • Ruby
  • LBV & Vintage

Neben dem Sandeman Portwein veröffentlichte das Unternehmen zwei Cocktailkreationen in der Dose. In diesen treffen köstliche Portweine aus Portugal auf frisch-fruchtige Aromen, sodass ein ausgefallenes Geschmackserlebnis entsteht.

Intensiver Genuss: Tawny Port Wine aus dem Hause Sandeman

Hinter der Bezeichnung „Tawny“ verbergen sich lohfarbene Portweine, die mehrere Jahre oder Jahrzehnte in kleinen Holzfässern reifen. Eine Kreation von Sandeman ist der Porto Fine Tawny, dessen Duft an edle Vanille und getrocknete Früchte erinnert. Auf der Zunge breiten sich mit jedem Schluck verführerische Fruchtnoten aus, die in ein holziges Aroma übergehen.

Frische Fruchtigkeit: White Port Wine von Sandeman

Suchen Feinschmecker nach einem komplexen und gleichzeitig ausgewogenen Fine White Port Wine, lohnt sich ein Blick auf den Porto White Apitiv Reserve. Die in einem hellen Gold erstrahlende Delikatesse duftet herrlich nach Blumen, kandierter Orange und einem Hauch Balsamico.

Sobald sie die Zunge berührt, entfaltet sich ein reichhaltiges Geschmackserlebnis mit Noten von Trockenfrüchten im Mund. Im langen Finish des edlen Tropfens betört eine dezente Gewürznote die Sinne.

Sanfte Vielfalt: Rosé Sandeman Portwein

Der Rosé Port Wine zeichnet sich durch seine faszinierende Farbgebung aus. Sie erinnert mit ihren pink-orangenen Einschlägen an einen romantischen Sonnenuntergang. Der Portwein verwöhnt die Nase mit Aromen roter Früchte, Waldbeeren und zart-floralen Anklängen. Im Mund erblüht eine Kombination aus fruchtbetonter Eleganz und dezenter Würze.

Üppige Raffinesse: Porto Ruby aus der Bodegas Sandeman

Ein kraftvolles Geschmackserlebnis erwartet Genießer, die den Porto Fine Ruby von Sandeman probieren. Die Delikatesse in einem brillanten Rotton duftet nach roten Früchten, wobei Erdbeeren und Pflaume die olfaktorische Vorherrschaft übernehmen. Auf der Zunge kommen reichhaltige Nuancen zum Vorschein, untermalt von blumiger Finesse.

LBV & Vintage Port Wine

Zu den Vintage-Kreationen zählt der Porto Vintage 2018. Die Spezialität punktet mit einer kräftigen Farbe und einem würzig-pfeffrigen Bouquet. Die Geschmacksknospen kommen in den Genuss einer facettenreichen Aromatik. In dieser treffen Brombeeren, rote Früchte und eine unverkennbare Pfeffernote aufeinander.

http://www.internetsiegel.net