Kostenloser Versand ab 99€
Versand innerhalb von 24h
Bequemer Kauf auf Rechnung
Tel. 08024 6086186

Makers Mark Cellar Aged 2023 Whisky 700 ml - 57,85%

Weitere Artikel von +++ Makers Mark +++ ansehen

Makers Mark
Nicht nur Schottland und Irland sind für ausgezeichnete Whiskys bekannt, auch die Vereinigten Staaten können von sich behaupten, ihr Handwerk in der Whiskeyherstellung zu verstehen. Zwar unterscheiden sich diese Whiskeys in ihren Rohstoffen und Herstellungsverfahren von den europäischen Verwandten, sie haben jedoch einiges zu bieten und sind durchweg von tadelloser Qualität. Vor allem der Bourbon bestimmt die Erfolgsgeschichte der amerikanischen Whiskeys. Er stellt eine Klasse für sich dar und kann auf eine lange Vergangenheit zurückblicken. Destillerien, die Bourbon herstellen, sind traditionell in Kentucky angesiedelt und widmen sich mit viel Hingabe der Herstellung ihrer Premium-Whiskeys. So auch die berühmten Maker's Mark Distillery, die ihren Sitz in Loretto, Kentucky, hat. Ihre Bourbons sind aus dem internationalen Markt nicht mehr wegzudenken.Gegründet wurde die Maker's Mark Distillery bereits im Jahre 1889. Sie ging aus der ursprünglichen Star Hill Farm hervor, deren Ländereien auch das Getreide für die Whiskey-Herstellung lieferten. Wie viele der zu diesem Zeitalter entstandenen Brennereien gehörte auch die Maker's Mark Distillery zu einer Familie. Der Clan der Samuels ist seit der Gründung des Betriebs für die Produktion der Bourbons zuständig und leitet das Unternehmen inzwischen in der fünften Generation. Dass man die Whiskey-Herstellung als ein Privileg und verantwortungsvolles Erbe ansieht, merkt man jedem einzelnen Whiskey aus dem Hause noch heute an.Zwar waren die Mitglieder der Familie Samuels damals nicht die Einzigen, die sich der Herstellung von Whiskey, insbesondere Bourbon, widmeten, sie konnten aber schnell Erfolge für sich verbuchen und sich gegen ihre Konkurrenten durchsetzen. Dies mag vor allem daran liegen, dass im Jahre 1953 der legendäre Whisky-Pate Pappy van Winkle zusammen mit einem Mitglied der Samuels-Familie (Bill Samuels) die Rezeptur für den bis heute so fabrizierten Maker's Mark Whisky ins Leben rief. Im Gegensatz zu anderen amerikanischen Whiskey-Herstellern entschied man sich dafür, das "e" im Whiskey wegzulassen und die Produkte auf die Bezeichnung Whisky zu taufen, was an die Spirituosen aus Schottland erinnert. Was den Stil der Whiskeys anbelangt, bediente man sich aber keineswegs an Schottland, sondern experimentierte, bis man endlich zufrieden war. Bis heute hat sich an der Herstellung kaum etwas geändert. Auch dieselben Holzbauten, welche den Betrieb beherbergen, werden noch genutzt.Maker's Mark Whisky wird zu 70 % aus Mais-Maische hergestellt. Die übrigen 30 % verteilen sich auf Weizen- und Gersten-Malz. Auf die Verwendung von Roggen, wie sie in Amerika eigentlich üblich ist, verzichtet man. Dies schlägt sich im weichen, gehaltvollen Charakter der Bourbons nieder. Des Weiteren wird das Getreide nicht gemahlen und hoch erhitzt, sondern gequetscht. Die anschließende Gärung erfolgt in Bottichen aus Zypressenholz, die rund ein Jahrhundert alt sind. Der Alkoholspirit wird dann zweifach destilliert und darf rund fünf Jahre in ausgekohlten Weißeichen-Fässern heranreifen. Bei der Maker's Mark Distillery konzentriert man sich auf die sorgfältige und traditionelle Fertigung von nur einer begrenzten Anzahl von Whiskys. Vierzig Fässer pro Tag gelten als Standard, womit die Brennerei deutlich hinter den meisten amerikanischen Großbrennereien zurückliegt. Man entschied sich jedoch bewusst für diese limitierte Produktion, um den hohen Qualitätsstandards treu zu bleiben. All diese Bedingungen verleihen den Maker's Mark Whiskys ihren ganz besonderen und unnachahmlichen Charakter. Die mit dem charakteristischen Wachssiegel verzierten Flaschen nehmen einen ganz besonderen Platz in unserem Alkohol-Shop ein.
Maker´s Mark Bourbon 700 ml - 45%
In Loretto, einer Stadt im US-Bundesstaat Kentucky, macht eine Brennerei, was sie bereits 1953 tat: authentischen Bourbon herstellen. In der Maker’s Mark Distillery steht jedoch neben dem „was“ auch das „wie“ im Mittelpunkt. Bei der Whiskyproduktion legt sie daher auf die „ehrliche Art und Weise“ Wert. Diese Bodenständigkeit kommt auch im Maker’s Mark Bourbon gut zur Geltung. Maker’s Mark Kentucky Bourbon – handgemachter Genuss mit Charakter Hergestellt aus Winterweizen, Gerste und Mais, basiert der Maker’s Mark Bourbon auf einem Rezept aus dem Jahr 1953. Rustikal und gleichzeitig geschmeidig erobert der edle Tropfen die Sinne. Seinen vollmundigen Körper verdankt er der langen Reifezeit nach der Destillation. Während er in kleinen Eichenfässern ruht, nimmt er die holzig-warmen Aromen in sich auf. Beinahe täglich versetzen Mitarbeiter der Brennerei die Fässer in Bewegung, um das spätere Geschmackserlebnis zu intensivieren. Von Hand abgefüllt, beeindruckt der bernsteinfarbene Maker’s Mark Bourbon mit seinem verführerischen Duft und dem weichen Mundgefühl. Öffnen Feinschmecker den mit Wachs versiegelten Flaschenverschluss, entfaltet sich ein üppiger Geruch. Gleichzeitig süß und feinherb streicht er an der Nase entlang. Dabei bemerken Kenner Nuancen von cremigem Honig und feiner Vanille. Darunter kommt das delikate Aroma von Karamell zum Vorschein – veredelt mit einer zarten Kakaonote. Eine dunkle Würze und florale Töne umspielen einander. Frisch-spritzige Anklänge, die an exotische Früchte erinnern, runden den olfaktorischen Eindruck ab. So facettenreich wie das Bouquet zeigt sich der Geschmack. Fruchtig-frische Noten treffen auf eine vielschichtige Würze. Über die Zunge tanzt ein zarter Anflug von Eukalyptus. Das Zusammenspiel sanfter, herber und floraler Akzente hinterlässt am Gaumen eine erinnerungswürdige Intensität. Der geschmeidigen Kombination erfrischender und pfeffriger Anklänge folgt eine gefällige Eleganz. Das warme Aroma von frischem Holz schmeichelt den Geschmacksknospen, bis es einer kraftvollen Rauchnote weicht. Ein mittellanges Finish schließt sich der geschmacklichen Finesse an. Der Straight Bourbon umschmeichelt die Sinne noch einmal mit einem dunklen Gewürzhauch, bevor er das Geschmackserlebnis überraschend süßlich abschließt. Beam Suntory, Anbieter von Premium-Spirituosen, lobt den edlen Tropfen für seine Dualität. Sanfte und herbe Töne finden harmonisch zueinander, sodass ein stimmiger Genuss Einsteiger und Kenner von sich überzeugt.

Inhalt: 0.7 Liter (33,64 €* / 1 Liter)

23,55 €*
Makers Mark 46 Bourbon Whiskey 700 ml - 47%
Lust auf eine Neuheit, die zwar mit beiden Beinen fest in der Gegenwart verankert ist, aber im Grunde auch in die Vergangenheit entführt? Dann ist der Maker's Mark 46 Bourbon Whiskey aus Amerika eine gute Idee. Er stellt die erste Neuveröffentlichung bzw. Sortimentserweiterung der Brennerei seit über 50 Jahren dar und wurde dementsprechend begeistert willkommen geheißen. Der American Whiskey erinnert vom Profil her an Spiced Whiskey bzw. an aromatisierte Spirituosen, doch er hat seinen würzigen Unterton nicht der wirklichen Aromatisierung mit Gewürzen zu verdanken. Vielmehr hat man dem Destillat bei der mehrjährigen Lagerung in Weißeichefässern noch Fassdauben aus französischer Limousin-Eiche beigefügt. Das Experiment hat sich gelohnt, denn der hochwertige Maker's Mark 46 Bourbon Whiskey aus den USA hebt sich von der Masse ab. Kennzeichnend für die rotgolden bis bernsteinfarben funkelnde Spirituose aus den Vereinigten Staaten ist die edle, auffällige Produktpräsentation. Die Flasche Maker's Mark 46 Bourbon Whiskey wurde in rotes Flüssigwachs getaucht, um sie oben zu versiegeln. Auch vom Genuss her hat der Bourbon reichlich Aufmerksamkeit verdient. Noten von Karamell, Toffee, Holz, Würze und Röstaromen gesellen sich zu Glühwein, Apfelsaft und Gras. Im Makers Mark Test hat sich diese Abfüllung als herrlich vielschichtig erwiesen. Sie erinnert an die Weihnachtsbäckerei und passt daher gut zur Winterzeit.

Inhalt: 0.7 Liter (60,33 €* / 1 Liter)

42,23 €*
Produktinformationen "Makers Mark Cellar Aged 2023 Whisky 700 ml - 57,85%"

Die Marke Maker’s Mark steht für einen kräftigen Kentucky Bourbon mit sanfter Seele. Die Kreationen der Standardrange reifen maximal zehn Jahre, um ihren unverkennbaren Geschmack auszuprägen. Mit dem Maker’s Mark Cellar Aged geht die Brennerei einen anderen Weg. Der edle Tropfen besteht aus mehreren Whiskys mit einer Reifezeit von elf bis zwölf Jahren.

Maker’s Mark Cellar Aged 2023 – ein vollmundiger Genuss

Ein zehn Jahre gereifter Whisky aus dem Hause Maker’s Mark verwöhnt die Sinne mit einer intensiven Aromatik. Wie schmeckt dann eine Kreation, der mehr Zeit zum Reifen bleibt? Um diese Frage zu beantworten, blieb der Maker’s Mark Cellar Aged Whisky mehr als ein Jahrzehnt im Lager der Destillerie.

Der aus mehreren gut gereiften Whiskys hergestellte Blend entwickelte während der Lagerung eine intensiv-goldbraune Farbe. Er zeugt von kräftigen Duft- und Geschmackskomponenten, ohne stechend oder beißend zu wirken. Die Mischung aus sanfter Eleganz und üppigem Facettenreichtum spricht den anspruchsvollen Gaumen an.

Wie schmeckt der Cellar-Aged-Whisky 2023?

Kentucky Bourbon fasziniert Feinschmecker mit seiner samtigen Finesse. Diesem Grundsatz bleibt der Maker’s Mark Cellar Aged 2023 Whisky treu. Obgleich die Hersteller ihn mit einer Alkoholstärke von mehr als 57 Prozent abfüllten, bleibt der Bourbon ein sanfter Genuss.

In der traditionellen Whiskyflasche mit dem außergewöhnlichen Verschluss macht der Cellar-Aged-Whisky in der Hausbar eine gute Figur. Allerdings ist er zu schade, um ihn auf seine optischen Vorzüge zu reduzieren.

Verkosten Genießer den die Limited Edition, fällt zunächst deren vielseitiger Duft auf. Nach dem Öffnen der Flasche streicheln Nuancen von karamellisiertem Zucker und getoasteter Eiche die Nase. Dahinter kommt ein Hauch von dunklem Steinobst zum Vorschein.

Sobald der lange gereifte Maker’s Mark Bourbon die Zunge berührt, kommt sein gustatorischer Facettenreichtum zur Geltung. Während er seidenweich über die Geschmacksknospen fließt, präsentieren sich Anklänge von:

  • edler Vanille
  • dunklen Früchten
  • rauchiger Eiche

Das gut ausbalancierte Geschmackserlebnis geht in einen langen, samtigen Abgang voller Komplexität über. In diesem tauchen zunächst warme Backgewürze auf. Sie harmonieren mit der fruchtigen Seele des Whiskys, ohne sie komplett zu übertönen. Später erobern karamellisierte Fassnoten die Sinne.

Die köstlichen Aromen des Cellar Aged 2023 Whiskys genießen Kenner, wenn sie den Bourbon pur und handwarm trinken. Alternativ macht er „on the rocks“ eine gute Figur.

Eigenschaften
Land: USA
Unterteilung: Whiskey Bourbon
Näherungswerte
Zusätzliche Informationen
Inhalt/Alkoholgehalt 700 ml - 57,85%
Allergene keine Allergene - gem. EU1169/2011 Anhang II enthalten
verantw. Lebensmittelunternehmer Beam Global Deutschland GmbH*Söhnleinstr. 8*65201 Wiesbaden
Herkunft USA
Zutatenverzeichnis Bourbon (aus Mais, Roggen und Gerste destilliert), Wasser

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


http://www.internetsiegel.net