Kostenloser Versand ab 99€
Versand innerhalb von 24h
Bequemer Kauf auf Rechnung
Tel. 08024 6086186
Produkte des Herstellers Fords
Fords London Dry gin 700 ml - 45%
Aromatisch, vielseitig, erinnerungswürdig – diese Eigenschaften vereint der Gin aus dem Hause Fords in sich. Simon Ford kreierte ihn zusammen mit Charles Maxwell als Allroundgenuss, der pur und gemixt den Gaumen erfreut. Eine gute Figur macht der vielschichtige Gin im Cocktail „Gin Tonic“. Ebenso harmonieren seine Aromen im klassischen „Negroni“ oder einem ausgefallenen „Cucumber Lemonade Chiller“. Fords London Dry Gin – zum Mixen geboren Der Fords Gin entstand in dem Bestreben, den ultimativen Genuss zum Mixen zu kreieren. Als Simon Ford feststellte, dass bislang kein Top-Cocktail-Gin auf dem Markt existierte, entschloss er sich, diese Lücke zu füllen. Zusammen mit erfahrenen Barkeepern und Destillateuren kreierte er den Fords Dry Gin, der sanfte und kraftvolle Nuancen in sich trägt. Der aromatische London Dry Gin entsteht bei Thames Distillers in kupfernen Brennblasen. Um ihm seine facettenreiche Aromatik zu verleihen, nutzen die Hersteller neun Botanicals, die aus allen Ecken der Welt stammen. Die olfaktorische und geschmackliche Basis des Gins bilden Wacholderbeeren aus Italien. Ebenso gehören Koriandersamen aus Rumänien und Engelwurz aus Polen zu den klassischen Ingredienzien. Seine fruchtigen Anklänge verdankt der Fords Gin Zitronen aus dem sonnigen Spanien und Bitterorangenschale. Das sommerliche Aroma von Grapefruit ergänzt die aromatische Fülle. Dazu gesellen sich florale Noten von chinesischem Jasmin und Iriswurzel. Cassia-Rinde aus Indonesien rundet das raffinierte Erlebnis für die Sinne ab. Die Botanicals mazerieren gemeinsam über einen Zeitraum von 15 Stunden. Anschließend folgt die fünfstündige Destillation, nach der der Fords London Dry Gin nach Schottland gelangt. Hier mischen ihn die Hersteller mit frischem Quellwasser und bringen ihn dadurch auf seine Trinkstärke von 45 Prozent Alkoholvolumen. Aufgrund seiner fulminanten Facetten kommt der Gin für Longdrink, Cocktail oder den puren Genuss infrage. Gönnen Feinschmecker sich den edlen Tropfen pur, bemerken sie zunächst sein üppiges Bouquet. Wacholder- und Korianderaromen erobern die Nase, gefolgt von spritziger Zitrusfrische. Das Dufterlebnis endet mit einem Hauch von Zimt. Die Mischung aus würzigen und fruchtigen Aromen setzt sich im Geschmack des Fords Dry Gins fort. Zunächst erfüllt wieder das Aroma der Wacholderbeeren den Mund. Anschließend tanzen Töne von Koriander, Zitrusfrüchten und Jasmin in langsamer Folge über die Zunge. Im langen und gut ausbalancierten Abgang taucht eine zimtige Note auf, bevor eine kraftvolle Würze noch einmal die Vorherrschaft übernimmt.

Inhalt: 0.7 Liter (40,11 €* / 1 Liter)

28,08 €*

Fords – pur und gemixt ein kraftvoller Gingenuss

Mit einem guten Gin kreieren Feinschmecker zahlreiche Cocktails. Ein aromatischer Wacholderbrand kommt im „Gin Tonic“, im „Gin Fizz“, im „Tom Collins“ und in weiteren Kreationen gut zur Geltung. Allerdings eignet sich nicht jeder Gin gleichermaßen für den Cocktailgenuss. Zu den Allroundern unter den edlen Tropfen gehört der Fords Gin. Zum Mixen ins Leben gerufen, passt die Delikatesse zu einer Reihe köstlicher Aromen.

Was macht den Fords Gin zum Gaumenschmaus?

Mit dem Fords Gin kreierten die Hersteller einen vollmundigen London Dry Gin, der pur und gemixt die Sinne beflügelt. Die Idee für den edlen Tropfen entstand mit Simon Ford. Als dieser feststellte, dass bislang kein ultimativer Cocktail-Gin existierte, begann sein Herzensprojekt. Zusammen mit erfahrenen Barkeepern und Destillateuren machte er es sich zur Aufgabe, diesen Zustand zu ändern.

Insgesamt brauchte es 83 Versuche, um einen ausdrucksstarken Gin mit Allround-Charakter zu erschaffen. Im Fords Gin fanden schließlich neun Botanicals zusammen, die ihm eine ausgewogene Aromatik verleihen. Aufgrund der feinen und dennoch kraftvollen Nuancen passt die Spezialität zu zahlreichen Geschmacksrichtungen. Diese Vielschichtigkeit prädestiniert den Fords London Dry Gin zum Mixen.

Die Botanicals im facettenreichen Fords Gin

Der komplexe Fords Gin entstand als Zusammenarbeit von Simon Ford und Charles Maxwell, dem Master Distiller des Unternehmens Thames Distillers. Als „Fords Destillerie“ schenkte die alteingesessene Firma dem Dry Gin seinen erinnerungswürdigen Charakter.

Die schonende Herstellung der Delikatesse beginnt mit der Auswahl der Botanicals. Neben Wacholderbeeren aus Italien treffen sich im Fords Gin:

  • Jasmin aus China
  • Iriswurzel aus Italien und Marokko
  • Koriandersamen aus Rumänien
  • Cassia-Rinde aus Indonesien
  • Engelwurz aus Polen
  • Zitronenschale aus Spanien
  • Orangenschale aus Haiti und Marokko
  • Grapefruitschale aus der Türkei

Neben den klassischen Gin-Botanicals prägen blumige und fruchtige Anklänge den vielschichtigen Genuss. Ein Hauch Würze rundet das Duft- und Geschmackserlebnis ab.

Die Botanicals des Fords Dry Gins weichen gemeinsam für 15 Stunden in Destillierapparaten ein. Während der Mazeration geben die Kräuter, Früchte und Pflanzen einen Großteil der enthaltenen ätherischen Öle ab. Den mit kraftvollen Aromen gespickten Grundalkohol destillieren die Mitarbeiter der Fords Destillerie fünf Stunden in kupfernen Brennblasen.

Nach dem Destillationsprozess gelangt der Fords Gin nach Schottland. In Newbridge versetzen die Hersteller das Destillat mit reinem Quellwasser. Auf die Weise bekommt der edle Tropfen seinen erfrischenden Geschmack und seine Trinkstärke von 45 Prozent Alkoholvolumen.

Fords Dry Gin – inspiriert von Reisenden für kulinarische Abenteurer

Die Botanicals, die dem Fords Gin seinen unwiderstehlichen Charakter verleihen, stammen aus der ganzen Welt. Die Idee, sie gemeinsam in einer Delikatesse zu verarbeiten, entstand durch die Reisefreude der Hersteller. Daher prägt Abenteuerlust den edlen Tropfen, der auf verschlungenen Wegen entstand. Inzwischen handelt es sich bei ihm um einen bei Einsteigern und Kennern begehrten Gin-Allrounder.

Fords London Dry Gin zeigt die Liebe zum Fernweh auch auf seinem Etikett. Auf diesem prangen verschiedene Vintage-Tintenstempel, die den Wacholderbrand als „Weltenbummler“ markieren.

Fords Gin macht jeden Genießer zum Barkeeper

Mit dem vielschichtigen Genuss aus der Fords Destillerie erhalten Feinschmecker einen vielfältig verwendbaren Gin. Die klare Delikatesse verwöhnt die Sinne direkt nach dem Öffnen der Flasche mit einem üppigen Duft. Neben dem kraftvollen Aroma des Wacholders streifen Anklänge von Koriander und Pfeffer an der Nase vorbei. Später ergänzen die fruchtigen Nuancen von Bitterorange und Grapefruit den Geruch. Das olfaktorische Erlebnis endet mit einem Hauch Zimt, der in eine fein-blumige Note übergeht.

Im Mund fließt der Fords London Dry Gin leicht ölig über die Zunge. Der fulminante Tanz von Wacholder und Koriander wirbelt bis zum Gaumen. Darunter kommt eine pfeffrige Würze zum Vorschein, die langsam in eine sommerliche Zitrusfrische übergeht. Spritzige Aromen von Zitrone, Bitterorange und Grapefruit kitzeln die Geschmacksknospen.

Im langen Finish zeigt sich der Fords Gin von seiner kräftig-würzigen Seite. Noch einmal bäumt sich die Kombination aus Pfeffer und Koriander im Mund auf, bevor sich eine zimtige Spur auf die Zunge legt.

Aufgrund der ausgewogenen aromatischen Fülle spricht nichts dagegen, den Fords Dry Gin pur zu genießen. Die Mehrzahl der Feinschmecker nutzt die Spezialität jedoch zum Mixen geschmacksintensiver Cocktails und Longdrinks. Seine Zitrusfrische prädestiniert den Fords Gin für Klassiker wie den „Gin Tonic“. Ebenfalls macht er in ausgefallenen Drinks wie einem „Gin Summer Cup“ oder einem „Cucumber Lemonade Chiller“ eine gute Figur.

http://www.internetsiegel.net