Kostenloser Versand ab 99€
Versand innerhalb von 24h
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Bequemer Kauf auf Rechnung
Hotline +49 (0)8062 7293537

Produkte des Herstellers Dalmore

Dalmore Single Malt 12 Jahre Highland Whisky 700 ml - 40%
Gegründet wurde die Dalmore Destillerie von Alexander Matheson im Jahre 1839. Der Name Dalmore (große Wiese) wurde bewusst gewählt, denn die Destillerie liegt am Ufer des Cromarty Firth und vis a vis einer großen Wiese. Die Herstellung und das Verfahren sind Betriebsgeheimnisse, die gehütet werden. Die Ruhephase erleben die Whiskys aus dem Hause Dalmore in zwei verschiedenen Fässern: einmal in ehemaligen Bourbonfässern und zum anderen in Fässern, in denen Oloroso Sherry reifte. Nach ihrer Reifezeit werden die Whiskys aus den beiden unterschiedlichen Fässern harmonisch, mit viel Können, Geschick und Erfahrung miteinander vereint. Diese aufwendige Herstellung hat auch der Dalmore 12 Jahre durchlaufen und hat während dieser Zeit seinen Geschmack und seinen Charakter entwickelt. Mahagonifarben, ja fast golden erstrahlt der Dalmore 12 Jahre im Glas. Mit einer Duftkomposition, die getragen wird von Noten von Kaffee, gerösteten Nüssen und Malz verbunden mit Facetten von Orangenmarmelade und Johannisbeeren sowie einem rauchigen Hauch werden die Sinne verzaubert. Am Gaumen entfaltet der Whisky seine ganze Geschmackssinfonie, die ihre Töne von Orangenlikör, würzige Klänge von Anis und Gewürznelken gepaart mit holzigen Facetten sowie einem Hauch Milchschokolade freigibt. Über der Sinfonie schweben sanfte Schleier von Sherry- und Bourbonaromen, die die Sinfonie vervollständigen. Das Finish ist lang und wird als üppig beschrieben. Mit holzigen und rauchigen Noten sowie Facetten von Vanille und Malz verabschiedet sich der Geschmack vom Gaumen. Der Dalmore 12 Jahre ist mit seinem Alkoholgehalt von 40 % vol. einleichter Whisky, der pur ein wahres Genusserlebnis ist. Abgefüllt in einer 700-ml-Designerflasche, die in einer edlen Kartonage sicher verstaut ist, kann man den Whisky online kaufen; aber auch im Whisky Store. Die Flasche mit dem köstlichen Inhalt überzeugt in jeder Hausbar und ist eine perfekte Geschenkidee für jeden Anlass. Wir in unserem Shop haben neben dem Dalmore 12 Jahre auch weitere Whiskysorten aus den schottischen Highlands, Lowlands und der Speyside für Sie bereit.

Inhalt: 0.7 Liter (71,76 €* / 1 Liter)

50,23 €*
The Dalmore King Alexander III Whisky 700 ml - 40%
Ein Whisky, der theoretisch sogar gut genug für Könige ist! Der treffend benannte The Dalmore King Alexander III Whisky aus Schottland besitzt Sammelwert und richtet sich an Genießer mit hohen Ansprüchen. Er ist namentlich einem damaligen Regenten gewidmet und zeigt sich in der Tat von der königlichen Seite. Im Inneren der Flasche mit dem silbernen Hirschkopf samt Geweih ruht ein dunkler, exzellenter Premium-Whisky aus den Highlands, der doch tatsächlich in sechs verschiedenen Fasstypen lagerte. Experimente mit den Fassarten sind wir beim Scotch gewohnt, aber der The Dalmore King Alexander III Whisky geht einen Schritt weiter. Für einen König ist schließlich nur das Beste gut genug. Da der The Dalmore King Alexander III Whisky in sechs verschiedenen Eichenfässern reifte, zeigt er sich von der komplexen, charaktervollen Seite. Er wurde vom Weinfass, vom Madeirafass, vom Sherryfass, vom Marsalafasse, vom klassischen Bourbonfass aus amerikanischer Weißeiche und vom Portweinfass geprägt. Malzige und fruchtige Töne kommen im Aroma zum Vorschein. Gerste, Schokolade, Zerealien, Tropenfrüchte und Vanillepudding gesellen sich dazu. Im Geschmack vernimmt man Beeren, Orange, Gewürze, Kirschen und Likör. Zum mittleren Körper des exklusiven Single Malts gesellt sich Reichhaltigkeit. Der pfeffrige Abgang lässt an Wein denken. Hier wird eindeutig mehr geboten als beim für den Einstieg geeigneten Dalmore 12 Jahre Whisky.

Inhalt: 0.7 Liter (261,86 €* / 1 Liter)

183,30 €*
Zu den am meisten getrunkenen und am höchsten gelobten Whiskys weltweit zählen schon seit vielen Jahrzehnten die schottischen Whiskys. Schottland ist die Heimat von zahlreichen kleineren und größeren Whisky-Brennereien, von denen jede im Laufe der Zeit ihren ganz einen Whisky entwickelt hat. Vor allem in den Highlands finden sich viele renommierte und alt eingesessene Betriebe. Auch die bekannte Dalwhinnie Distillery hat dort ihren Sitz. Sie kann sich damit rühmen, die am höchsten gelegene Whisky-Brennerei Schottlands zu sein, da sie in einer Höhe von rund 326 m zu finden ist. Es rentiert sich, einen Blick auf die Geschichte der Dalwhinnie Distillery zu werfen, welche der Herstellungsort von einigen der besten Whiskysorten ist.

Ins Leben gerufen wurde die Dalwhinnie Distillery vergleichsweise spät. Während etliche Konkurrenten sich bereits Anfang oder Mitte des 18. Jahrhunderts etablierten, wurde sie im Jahre 1897 gegründet. Drei schottische Gentlemen mit Unternehmergeist und einer Vorliebe für ausgezeichnete Whiskys taten sich zusammen, um sich selbst an der Spirituosenherstellung zu versuchen. Der Betrieb wurde unter dem Namen Strathspey in Dalwhinnie gegründet, wobei man sich bereits damals dessen bewusst war, dass die Höhenlage sich auf die Endprodukte auswirken könnte. Circa 10.000 Pfund mussten die drei engagierten Herren in den Start ihres Unternehmens investieren – eine schwindend kleine Summe, wenn man nach heutigen Maßstäben rechnet, aber durchaus eine stattliche Investition zur damaligen Zeit. Ein Jahr später war das Gebäude fertig errichtet und die Produktion von Whisky lief zum ersten Mal an.

Wie es das Schicksal so wollte, wurde man sich bereits nach wenigen Monaten uneins und es traten zudem finanzielle Schwierigkeiten auf, welche die Destillerie bereits so früh nach der Inbetriebnahme zu ruinieren drohten. Man entschied sich daher, das Unternehmen zu verkaufen. A P Blythe & Sons sowie John Sommerville & Co. übernahmen die Destillerie und benannten sie in Dalwhinnie Distillery um, damit ein lokaler Wiedererkennungswert hergestellt wurde und die Whiskys auch den Ruf der Region verbessern konnten. Es wurden einige Veränderungen eingeführt und das Geschäft lief von da an recht gut – wenn auch nicht überragend so. Im Jahre 1905 wurde der Betrieb bei einer Auktion versteigert und fiel in die Hände von Cook & Bernheimer, welche zu dem Zeitpunkt die größte Whisky-Brennerei der Vereinigten Staaten darstellte. Dieses Ereignis führte dazu, dass die Dalwhinnie Distillery die erste Destillerie auf schottischem Grund wurde, welche einem Amerikaner gehörte.

Im Laufe der Jahre war es der Dalwhinnie Distillery nie vergönnt, sich ein wenig auszuruhen und unter der längeren Leitung der richtigen Person voll aufzublühen. Zwar wurde Dalwhinnie Whisky immer beliebter, das Unternehmen musste aber trotzdem mehrfach den Besitzer wechseln. 1930 übernahmen die Scottish Malt Distilleries (SMD) die Whisky-Brennerei und führten sie damit wieder auf den richtigen Weg, ein echter schottischer Whiskyhersteller zu sein. Doch auch dieser Periode von Erfolg schloss sich ein Misserfolg an: Ein Feuer zerstörte im Jahre 1934 die Anlage in solch verheerendem Ausmaße, dass es vier Jahre dauerte, bis die Produktion nach dem aufwendigen Wiederaufbau erneut aufgenommen wurde. Seitdem konnte dem Erfolg der Dalwhinnie Distillery jedoch nichts mehr im Wege stehen. Sie wurde nochmals grundlegend renoviert und gewann seitdem mit ihren vorzüglichen Whiskys international viele Anhänger für sich. Auch in unserem Shop finden sich exquisite Dalwhinnie Whiskys.
http://www.internetsiegel.net