Kostenloser Versand ab 99‚ā¨
Versand innerhalb von 24h
30 Tage Geld-Zur√ľck-Garantie
Bequemer Kauf auf Rechnung
Hotline +49 (0)8062 7293537

Produkte des Herstellers Lagavulin

Lagavulin 10 Jahre Single Malt Islay Whisky 700 ml - 43%

Inhalt: 0.7 Liter (99,56¬†‚ā¨* / 1 Liter)

69,69¬†‚ā¨*
Lagavulin 12 Jahre Islay Single Malt SR 2020 700 ml - 56,4%

Inhalt: 0.7 Liter (198,57¬†‚ā¨* / 1 Liter)

139,00¬†‚ā¨*
Lagavulin 16 Jahre Islay Malt 700 ml - 43%
Schottland ist die Heimat von unz√§hligen Whisky-Brennereien. Sie lie√üen sich bereits vor rund 200 Jahren in allen Regionen nieder und dominieren bis heute die Highlands, die Lowlands und Inseln wie Islay. Vor allem Whiskys, die auf der Insel Islay produziert werden, weisen einen ganz besonderen Charakter auf, da sie durch das Meer beeinflusst werden. Probiert man einen Lagavulin 16 Jahre Islay Malt, dann wird man dies sofort bemerken. Er scheint einen vom ersten Schluck an auf die Schottland vorgelagerte Insel mit ihren rauen und doch sch√∂nen Landschaften zu entf√ľhren. Der Lagavulin 16 Jahre Islay Malt wird als kraftvoller und reichhaltiger Scotch charakterisiert. Sein Aroma √ľberzeugt durch ausgesprochen w√ľrzige Noten. Torf ist eines der Hauptbestandteile seines beinahe ungez√ľgelten Bouquets, begleitet von einer ordentlichen Brise Seetang, Jodsalz und Gras. Erstaunlicherweise beinhaltet das Aroma zugleich eine tiefe s√ľ√üliche Note, welche ihm etwas von seiner Wildheit nimmt. Im Geschmack zeigt sich der Lagavulin 16 Jahre Islay Malt von seiner urtypischen Seite. Er wirkt kraftvoll, aber sehr ausgeglichen. Noten von Torf - deutlich schw√§cher als im Aroma - und Meeresbrise werden durch einen Hauch von Holz, S√ľ√üe und Kr√§utern erg√§nzt. Gegen Ende hin nimmt das Rauchige etwas ab und weicht zur√ľckhaltenderen Noten von Tang und Salz, gepaart mit dem Einfluss der Eichenholzf√§sser aus der Lagerung. Zu empfehlen ist der Lagavulin 16 Jahre Islay Malt sowohl Kennern als auch Laien, da er ausdrucksstark und typisch ist, doch nicht zu aufdringlich wirkt. Mit seinem Alkoholgehalt von 43 % vol. l√§sst er sich ohne Weiteres pur genie√üen. Wer etwas weniger Einfluss von Meer und Torf bevorzugt, kann ihn mit ein wenig Wasser verd√ľnnen oder auf Eis genie√üen. Auch f√ľr einen Longdrink oder Cocktail ist sich dieser Scotch nicht zu schade. Er leuchtet in seiner 0,7-l-Flasche in r√∂tlichem Bernstein, das manchmal sogar orangefarben scheint. Innerhalb der Serie "Classic Malts of Scotland" stellt er den meistverkauften Single Malt dar und darf somit in unserem Alkohol-Shop nicht fehlen.

Inhalt: 0.7 Liter (109,76¬†‚ā¨* / 1 Liter)

76,83¬†‚ā¨*
Derzeit nicht lieferbar
Lagavulin 25 Jahre 200th Anniversary Whisky 700 ml - 51,7%
Lust auf einen der teuersten Whiskys aus Schottland, der seinen ehrgeizigen Preis absolut wert ist? Dann nichts wie her mit dem Lagavulin 25 Jahre 200th Anniversary Edition, der brandneu auf den Markt gekommen ist und als Limited Edition das Jahr 2016 ordentlich aufmischt. Dieser Ultra-Premium-Whisky der Brennerei Lagavulin sucht seinesgleichen und weckt das Interesse von Fans sowie Sammlern. Charakteristisch f√ľr den Lagavulin 25 Jahre 200th Anniversary Edition Single Malt Scotch Whisky ist, dass er die √§lteste Abf√ľllung des angesehenen Herstellers von den Hebriden darstellt. Mit einem Reifegrad von 25 Jahren lagerte die limitierte Sonderedition neun Jahre l√§nger als der n√§chst√§lteste Lagavulin Whisky, was einen gro√üen Unterschied ausmacht. Geschmack und Aroma des Lagavulin 25 Jahre 200th Anniversary Edition bringen den Charakter bzw. die Markenzeichen der Brennerei wunderbar zur Geltung, was an der langen Ruhephase in Eichenholzf√§ssern liegt. Die Lagavulin Distillery mit ihrem Sitz auf der Insel Islay bietet hiermit einen teuren, hochwertigen Single Malt an, der sich auf der eher trockenen als s√ľ√üen Seite befindet. Er weist einen deutlichen Beiklang von Rauch auf und mag es, wenn man ihn mit etwas Wasser verd√ľnnt on the rocks genie√üt und ihm dabei reichlich Respekt zollt. Der reichhaltige, charaktervolle Lagavulin 25 Jahre 200th Anniversary Edition steckt voller Komplexit√§t. Torf und Eichenholz mit seiner unverkennbaren W√ľrze werden von einer leichten S√ľ√üe erg√§nzt. Der weiche Abgang zieht sich wunderbar lang hin. An Kraft mangelt es dem Cask Strength Whisky mit Seltenheitswert nun wirklich nicht. Kennzeichnend f√ľr den luxuri√∂sen Lagavulin 25 Jahre 200th Anniversary Edition von der Insel Islay ist, dass er f√ľr den Betrieb und die Whiskyregion typische Noten zum Besten gibt. An Pers√∂nlichkeit und Intensit√§t fehlt es ihm dabei nicht. Die begehrte Lagavulin 25 Jahre 200th Anniversary Edition wurde auf den Markt gebracht, um das 200. Jubil√§um der Destillerie zu feiern. Der Premium-Whisky in Fassst√§rke leuchtet dunkel bernsteinfarben und ist in einer strikt auf 8.000 Flaschen begrenzten Auflage erh√§ltlich. Die schwarze, markant-elegante Geschenkpackung passt perfekt ins Bild.

Inhalt: 0.7 Liter (1.998,57¬†‚ā¨* / 1 Liter)

1.399,00¬†‚ā¨*
Lagavulin 8 Jahre Single Malt Whisky 700 ml - 48%
Wer meint, kurz gelagerter Whisky l√∂se weniger Begeisterung aus, den wird der Lagavulin 8 Jahre Single Malt Whisky vom Gegenteil √ľberzeugen. Dieser "Jungspund" hat es in sich und wurde mit Spannung erwartet. W√§hrend bei den meisten schottischen Destillerien der 12-j√§hrige Whisky der J√ľngste ist und das Einstiegslevel - und oft auch den Topseller - verk√∂rpert, hat man sich bei der Lagavulin Distillery von den Hebriden f√ľr eine achtj√§hrige Abf√ľllung entschieden. Der kesse Lagavulin 8 Jahre Single Malt Whisky eignet sich sehr gut zum pur trinken trotz des jungen Alters, aber man sollte nicht den Fehler machen, ihn zu untersch√§tzen. Man kann ihn in gewisser Weise mit dem Lagavulin 10 Year Old (A Rare Find, 2005) vergleichen. Aroma und Geschmack des Lagavulin 8 Jahre Single Malt Whisky profitieren von derselben Eigenheit, die auch die anderen Abf√ľllungen so speziell macht: Kaum eine Brennerei in Schottland destilliert n√§mlich so langsam, sorgf√§ltig und geduldig wie Lagavulin. Der erste Brennvorgang erstreckt sich √ľber f√ľnf Stunden, der zweite Brennvorgang √ľber neun Stunden. Genau aus diesem Grund weisen selbst kurz gereifte Destillate wie der Lagavulin 8 Jahre Single Malt Whisky aus Islay eine unglaubliche Weichheit und Harmonie auf. Daneben vernimmt man den f√ľr die Marke bekannten, w√ľrzigen Biss. Der Scotch ist nicht so rauchig und torfig wie manch ein anderer Islay Malt. Kennzeichnend f√ľr diese vielversprechende Neuheit ist, dass sie dem Inselstil und dem Stil des Herstellers treu bleibt, aber etwas mehr Temperament bietet als die √§lteren Verwandten. Der pfiffige Lagavulin 8 Jahre Single Malt Whisky steckt voller Elan und Aussagekraft und will dem Genie√üer gefallen, statt zu komplex und kompliziert zu sein. Wer es charakterstark und geschmeidig, hochwertig und ganz leicht maritim gepr√§gt mag, sollte diesen Whisky von Lagavulin kaufen. Er hat es redlich verdient, in die Classic Malts Collection von Diageo aufgenommen zu werden. F√ľr den deutschen Markt wurden ca. 6000 Karton reserviert. Nun auch neu mit einer Auflage von 8000 Flaschen Weltweit der Lagavulin 25 Jahre 200th Anniversary

Inhalt: 0.7 Liter (79,99¬†‚ā¨* / 1 Liter)

55,99¬†‚ā¨*
Derzeit nicht lieferbar
Lagavulin Distiller¬īs Edition 700 ml - 43%
Whiskys werden stark dadurch beeinflusst, welche Art von Getreide und Wasser f√ľr sie verwendet wird. Aber nach der Fermentierung und Destillation spielt auch die Lagerung bzw. Reifung eine wichtige Rolle. Lange Jahre gelagerte Whiskys unterscheiden sich deutlich von kurz gereiften Exemplaren, die etwas weniger weich und vollmundig erscheinen. Ebenso k√∂nnen sich die verwendeten F√§sser auf das Endprodukt auswirken. Eindrucksvoll beweist dies u. a. der Lagavulin Distiller's Edition, der nicht in irgendwelchen Eichenholzf√§ssern nachreifen durfte, sondern in erlesenen spanischen F√§ssern, die zuvor Pedro Ximenez Sherry beherbergt hatten. Der Lagavulin Distiller's Edition weist einen alkoholischen Trinkgehalt von 43 % vol. auf und z√§hlt damit zu den milderen Whiskysorten. Pur genossen kann er all seine vorz√ľglichen Facetten entfalten, aber auch "on the rocks" oder mit Wasser verd√ľnnt bietet er noch ein unvergessliches Genusserlebnis. Seine Flasche mit 0,7 l Inhalt wirkt eher unscheinbar und traditionell, wobei der in dunklem, r√∂tlichem Bernstein schimmernde Scotch darin gut zur Geltung kommt. Was das Aroma des Lagavulin Distiller's Edition in seiner speziellen Ausf√ľhrung aus erster Wahl des Master Distillers anbelangt, so kann es als traditionell und doch modern beschrieben werden. Noten von Torf, Holz und Rosinen harmonieren auf wunderbare Weise miteinander. Dazu gesellt sich der seltene, aber hochgesch√§tzte Duft von dunkler Schokolade. Auch ein Hauch von Sherry schwingt mit, den der Whisky seiner Lagerung zu verdanken hat. Geschmacklich hat der Lagavulin Distiller's Edition ebenfalls einiges zu bieten. Der Sherry kommt nun voll zur Geltung und bietet ein s√ľ√ülich-scharfes, vollmundiges Geschmackserlebnis. Dazu gesellen sich Noten von Torfrauch und Eichenholz sowie sanfte Beikl√§nge von Trockenfr√ľchten. Im Abgang ist der Scotch eher trocken, aber lang anhaltend und angenehm. Dank der langen Reifeperiode von durchschnittlich 16 Jahren und der kurzen Nachreifung in ehemaligen Sherry-F√§ssern erweist sich der Lagavulin Distiller's Edition als wahres Goldst√ľck in Sachen schottischen Whiskys. Er hat sich seinen Platz in unserem umfangreichen Angebot redlich verdient.

Inhalt: 0.7 Liter (133,74¬†‚ā¨* / 1 Liter)

93,62¬†‚ā¨*
Derzeit nicht lieferbar
Lagavulin Whisky 12 Jahre Special Release 2019 700 ml - 56,5%

Inhalt: 0.7 Liter (227,14¬†‚ā¨* / 1 Liter)

159,00¬†‚ā¨*
Es gibt Länder, die untrennbar mit einer Spirituose verbunden sind. So gilt Frankfurt als Heimat desCognacs, Amerika als Geburtsstätte des Bourbons und Russland und Polen streiten sich um die Wurzeln des Wodkas. Besonders eindeutig ist eine solche Verbindung im Falle von Schottland und Whisky zu erkennen. Es gibt kaum eine Region des Landes, in der sich keine Destillerie befindet, die seit Generationen mit der Herstellung von Whiskys beschäftigt ist. Eine jede Brennerei hat ihre ganz eigene Geschichte zu erzählen, welche zumeist eng mit der Landesgeschichte zusammenhängt. Dies ist auch bei der Lagavulin Distillery auf der schottischen Insel Islay der Fall, auf dies es sich lohnt, einen Blick zu werfen.

Man mag es kaum fassen, doch die Geschichte der Lagavulin Distillery umfasst beinahe zwei Jahrhunderte. Ihre Gr√ľndung geht auf das Jahr 1816 zur√ľck, als zwei Unternehmer mit erfolgsversprechenden Ideen sich am selben Platz niederlassen wollten. Sie gr√ľndeten zwei benachbarte Destillerien, von denen eine den Namen Lagavulin erhielt und kurz darauf die andere Destillerie √ľbernahm. Es ist somit etwas schwer zu definieren, ob nun John Johnston oder Archibald Campbell als Gr√ľnder der eigentlichen Lagavulin Distillery gelten. Diverse Geschichten ranken sich um die ersten Jahre der Whisky-Brennerei und nicht einmal die Einwohner der gleichnamigen Stadt sind sich darin einig, wer genau was veranlasste und wie es zu Beginn um den Betrieb stand. Sicher ist nur, dass man am selben Ort schon Mitte des 17. Jahrhunderts illegal Whisky hergestellt hatte, den ganzen Prozess aber danach legalisierte.

Im 19. Jahrhundert war die Lagavulin Distillery zun√§chst nur eine Destillerie unter vielen. Da es in Schottland auf beinahe jedem St√ľck Land eine Brennerei gab, musste man sich etwas einfallen lassen, womit man sich von der zahlreich vorhandenen Konkurrenz abheben konnte. Zun√§chst schien eine z√ľndende Idee zu fehlen, aber bald konnte man aufgrund von leicht abge√§nderten Herstellungsverfahren Whiskys von solch ausgezeichneter Qualit√§t herstellen, dass man sich einen Namen machte. Die Nachbar-Destillerie Laphroaig sah sich sogar in ihrer Vormachtstellung so bedroht, dass man behauptete, deren Herstellungsmethoden w√ľrden kopiert. Der Master Distiller der Lagavulin Distillery kaufte sich in den Betrieb ein, wodurch ein langwieriger rechtlicher Streit begann, der letztendlich zugunsten der Lagavulin Distillery gel√∂st werden konnte.

Man w√ľrde die Anf√§nge der Brennerei wohl kaum als besonders harmonisch oder auch bemerkenswert bezeichnen, aber die Unstimmigkeiten √§ndern nichts daran, dass der Lagavulin Whisky innerhalb und au√üerhalb der schottischen Landesgrenzen seit jeher sehr beliebt ist. Die Destillerie ereilte im Laufe des 20. Jahrhunderts dasselbe Schicksal wie viele andere schottische Destillerien: Sie wechselte mehrmals den Besitzer und wurde von jedem neuen Besitzer auf eine andere Art und Weise beeinflusst und geleitet. Aus der Lagavulin Distillery wurde nach und nach die Firma White Horse Distillers, welche von United Distillers & Vintners geleitet wird, welche wiederum zur weltbekannten und ausgesprochen renommierten Diageo-Konzerngruppe geh√∂rt. Dies f√ľhrte zwar zu Ver√§nderungen bei Produktion und Vermarktung, hatte aber auch den positiven Nebeneffekt, dass es der Marke international zu mehr Bekanntheit verhalf. Verschiedene Produkte sprechen die unterschiedlichsten Geschmacksvorlieben an, obwohl sie alle einen gemeinsamen Nenner aufweisen k√∂nnen. Lagavulin Whisky steht f√ľr geradlinigen und dennoch vielseitigen Whisky-Genuss vom Feinsten, weshalb wir selbstverst√§ndlich einige erlesene Whiskys dieser Marke in unserem Sortiment f√ľhren.
http://www.internetsiegel.net