Beratung & Hilfe 08062 - 729 3537

Herzlich Willkommen bei www.bardealer.de!

Bei Bardealer können Sie günstig und preiswert Spirituosen aller Art, wie Single Malt Whisky, Rum , Gin, Vodka und Tequila kaufen. Auch Liköre, Sirup und Barzubehör gibt es bei Bardealer schnell und versandkostenfrei geliefert.
Am Gries 6a
Feldkirchen-Westerham
Bayern
83620
Germany

Brandy

Artikel 1 bis 16 von 24 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2

Artikel 1 bis 16 von 24 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2

In Italien hat die Herstellung von Brandy eine lange Tradition. Zu den bekanntesten italienischen Weinbränden gehört ohne Zweifel der Vecchia Romana. Destilliert wird er seit 1820 in Bologna aus Weißweinen der Emilia-Romagna, welche aus der Trebbianotraube gekeltert wurden. Der Weinbrand lagert mindestens drei (Etichetta Nera) oder auch zehn (Vecchia Romana Riserva) Jahre lang in Limousin-Eichenfässern, sein Alkoholgehalt beträgt 38 bzw. 40 % vol. Diese beiden Weinbrände sind auch in Deutschland erhältlich.

Einen besonderen Stellenwert in der Herstellung von Brandy nimmt Spanien ein. Spanien ist weltweit der größte Hersteller von Brandy und besitzt zumindest in Europa die längste Tradition. Fast die gesamte Menge der in Spanien hergestellten Brandys wird in der Region Jerez de la Frontera, unweit der Atlantikküste, produziert. Im Gegensatz zu Weinbränden anderer Länder wird spanischer Brandy nach einem besonderen Verfahren destilliert. Hierbei handelt es sich um zwei unterschiedliche Destillate mit der Bezeichnung Holandas und Destilados. Von ausschlaggebender Bedeutung ist jedoch die Art der Lagerung, die nach dem Solera-Verfahren erfolgt; als Fässer kommen überwiegend solche aus amerikanischer Steineiche zum Einsatz, in denen zuvor Sherry beheimatet war. Beim Solera-Prinzip durchläuft das Destillat mehrere, teilweise bis zu zwölf Stufen. Das frische Destillat wird in die erste Fassreihe gefüllt. Nach einem Jahr pumpt man einen Teil aus der ersten in die zweite Reihe um und von der zweiten in die dritte Reihe usw. Das fertige Destillat wird aus der letzten Reihe entnommen, es schließt sich die Vermischung von Destilados mit Holandas und eine weitere Lagerzeit von mehreren Monaten bis zu einigen Jahren an. Durch das Solera-Verfahren wird selbst über einen langen Zeitraum eine konstante Qualität des Brandys erzielt. Seit 1987 wird die Herstellung aller Brandys mit der Bezeichnung de Jerez durch das Kontrollorgan Consejo Regulador nach strengen Maßstäben begutachtet.

Die wohl bekannteste Marke für spanischen Brandy ist der Osborne. Das bereits im Jahre 1772 gegründete Familienunternehmen kann auf eine sechs Generationen lange Tradition zurückblicken; derzeitiger Geschäftsführer ist Tomas Conde de Osborne. Typisches Markenzeichen für den Osborne Brandy ist der Stier, der nicht nur das Etikett, sondern auch die spanische Landschaft ziert und somit für beste Qualität bürgt. Alle Brandys aus dem Hause Osborne sind nach dem Solera-Verfahren gereift.

Darüber hinaus gibt es aber auch noch weitere spanische Brandymarken. Unter Kennern sehr beliebt ist auch der Carlos, der ganze 10 Jahre nach dem Solera-Verfahren gereift ist. Durch die Lagerung in Oloroso-Eichenfässern erhält dieser Brandy seinen einmalig weichen Charakter. Aber auch der Cardenal Mendoza aus dem Hause Sanchez Romate ist ein Brandy der Spitzenklasse. Dieser durfte mindestens 25 Jahre lang in amerikanischen Eichenfässern nach dem bekannten Solera-Verfahren reifen, um seinen unverkennbaren Charakter zu entwickeln. Der Cardenal Mendoza Carta Real ist eine streng limitierte Auflage und wurde zum Millenniumswechsel auf den Markt gebracht.

Ein ebenso hochwertiger Weinbrand wird seit 1928 von der Familie Torres nach guter alter Tradition hergestellt. Grundlage für die vollmundigen und eleganten Brandys bilden die nach einem strengen Auswahlverfahren bestimmten Trauben Xarello, Macabeo und Parellada. Aus dem Hause Gonzáles Byass kommt der Lepanto Solera Gran Reserva, ein spanischer Brandy, dessen Name an die berühmte Seeschlacht im Jahre 1571 bei Lepanto erinnert. Seinen milden und leicht fruchtigen Geschmack erreicht der Lepanto durch seine Lagerzeit von mindestens 15 Jahren. Nicht zu vergessen unter den spanischen Brandys ist auch der Gran Duque de Alba. Dieser wird aus Spitzenbrandys hergestellt, die mehr als 100 Jahre alt sind. Somit zählt dieser Brandy zu den Spirituosen der Spitzenklasse und wird von Kennern auf der ganzen Welt geschätzt.

Neben den bereits aufgeführten Ländern wird Brandy auch in Portugal, Armenien, Chile, Peru, Norwegen, Ungarn, Frankreich und den USA hergestellt. Der portugiesische Macieira wird aus den Rebsorten Arinto, Trincadeira, Fernao Pires und Periquita hergestellt, absolviert eine Lagerzeit von 6 Monaten in Eichenfässern und besitzt einen Alkoholgehalt von 36 % vol. Beim norwegischen Brandy wird zum gebrannten Wein aus Kartoffeln gewonnener Alkohol zugesetzt, weshalb dieser nach EU-Recht weder als Brandy, noch als Weinbrand, bezeichnet werden kann. In den USA wird mit Brandy eine Spirituose bezeichnet, die aus Weinbrand oder aus Cognac, also aus reinem Weinalkohol, hergestellt wurde. Die Herstellung von Weinbrand hat in Chile und Peru ebenfalls eine lange Tradition, diese Spirituose ist dort unter dem Namen Pisco erhältlich.